Knusprige Bratkartoffeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

gelingsicher für Kochanfänger

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 05.09.2010 311 kcal



Zutaten

für
500 g Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln, gar, kalt,
1 Zwiebel(n), gewürfelt
100 g Speck, geräucherter, gewürfelt
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
311
Eiweiß
5,98 g
Fett
21,76 g
Kohlenhydr.
22,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die kalten Kartoffeln in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden. Am besten am Vortag gekocht.

Den Speck in einer kleinen Pfanne ausbraten. Wenn er braun ist, die Zwiebeln dazugeben und mitbraten. Vorsicht, sie werden schnell braun. Wenn sie goldbraun sind, das Fett durch ein kleines Sieb in eine größere Pfanne abgießen. Zwiebeln und Speck etwas mit dem Löffel ausdrücken und dann beiseite stellen.

In diesem Fett nun die Kartoffelscheiben mit etwas Geduld bei mittlerer Hitze braten. Pfeffern, jedoch nicht(!) salzen, sonst werden sie nicht kross. Gesalzen wird erst ganz zum Schluss. Vielleicht noch etwas Fett dazugeben, falls es zu wenig ist. Die Kartoffeln zwei- bis dreimal wenden.

Wenn die Kartoffeln rundum schön braun sind, werden Speck und Zwiebeln dazugegeben und alles gesalzen und leicht vermengt.

So bekommen Kochanfänger gelingsichere, knusprige Bratkartoffeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

immer gut - immer lecker !!! Juulee

11.09.2020 12:02
Antworten
DolceVita4456

Vom Vortag hatte ich noch Kartoffeln übrig und daraus sind diese knusprigen Bratkartoffeln entstanden. Dazu gab es einfach nur Spiegelei und Salat, mehr braucht es manchmal nicht für ein leckeres Mittagessen. LG DolceVita

30.07.2020 10:28
Antworten
bBrigitte

Hallo, waren sehr lecker und ruck zuck verspeist. LG Brigitte

08.03.2020 13:52
Antworten
Anaid55

Hallo bärenmama, sehr lecker, so müssen sie schmecken. Liebe Grüße Diana

06.02.2020 15:12
Antworten
Wolke4

Hallo, genaus SO mache ich meine Bratkartoffeln auch immer , so habe ich´s von meiner Mutter gelernt - perfekt ! Liebe Grüße W o l k e

10.01.2020 18:58
Antworten
lmo

Hallo bärenmama, sind sehr lecker geworden Deine Bratkartoffeln. Wir haben auch Parprika drüber gestreut. Hat übrigens auch prima mit rohen Kartoffeln funktioniert. Ich denke, es dauert nur ein bisschen länger und ich habe öfter gewendet. Fotos kommen noch... LG lmo

07.09.2011 10:21
Antworten
der_Koch_Laie

Ich streue während des Bratens gerne Paprika- Pulver über die Kartoffeln. Dadurch bekommen sie nicht nur eine noch schönere Farbe, sondern werden dadurch noch knuspriger. (und nein, das Paprikapulver verbrennt nicht)

10.05.2011 22:18
Antworten
Happiness

die Bratkartoffeln waren sehr lecker. Trotz meiner glorreichen Idee, während dem Kochen ausserhalb der Küche noch ein paar andere Dinge zu machen und der dadurch etwas dunklen Farbe, die der Speck und die Zwiebeln dadurch angenommen haben ;-) Deine Bratkartoffeln waren zusammen mit einem Salat die Begleitung zu Fischfilets in Kräuter-Ei-Hülle. lg, Evi

27.10.2010 10:37
Antworten
kochschlumpfine

Da kann ich also auch Salzkartoffeln nehmen, die bei einem Essen übrig geblieben sind? Probier ich demnächst aus. Danke

06.09.2010 17:45
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Kochschlumpfine, ja sicher, die nehme ich sogar sehr gern dafür. Z.B. wenn ich Grünkohl koche, essen wir am ersten Tag Salzkartoffeln (dann koche ich einen großen Topf Salzkartoffeln) und am zweiten Bratkartoffeln. Liebe Grüße Regine

06.09.2010 18:26
Antworten