Kartoffelsalat mit rohem grünem Spargel


Rezept speichern  Speichern

Für Vegetarier geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 04.09.2010



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n), fest kochend
200 g Spargel, grüner
200 ml Wasser, kochendes
1 Bund Radieschen
3 Lauchzwiebel(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
einige Stiele Petersilie, gehackt
1 TL Rohrzucker
1 TL Gemüsebrühe, gekörnte
5 EL Apfelessig
Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die Kartoffeln waschen und in Wasser in 20-25 Minuten gar kochen, anschließend in kaltem Wasser abschrecken.

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einer großen Schüssel mit dem kochenden Wasser übergießen. Rohrzucker, Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe sowie den Apfelessig unterrühren. Die Kartoffeln pellen, in Scheiben schneiden, zu der Marinade geben und einmal vorsichtig durchmischen.

Den Spargel waschen, im unteren Drittel schälen und die holzigen Enden entfernen, anschließend in kleine schräge Stücke schneiden. Die Lauchzwiebeln waschen, ebenso in schräge dünne Ringe schneiden. Die Radieschen waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Von Spargel-, Lauchzwiebel- und Radieschenscheiben jeweils etwas für die Dekoration zur Seite stellen.

Den Rest zu den Kartoffeln geben und vorsichtig nochmals alles vermischen, den Salat abdecken und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Danach den Salat nochmals abschmecken und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Mit Petersilie, Lauchzwiebeln, Spargel und Radieschen dekoriert servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

opmutti

Hallo Boxerbaby, deinen Salat habe ich vor ein paar Tagen erst entdeckt und ihn heute nachgemacht. Die Kombi hätte ich so nicht gemacht. Das die Zwiebeln mit heißem Wasser gemildert wurden fand ich eine gute Sache. Beim nächsten Mal würde ich den Spargel noch etwas dünner schneiden und 1kg Kartoffeln verwenden, da wahrscheinlich die Radieschen nach der Ziehzeit etwas Flüssigkeit gezogen haben. Zucker hatte ich keinen, da hab ich ein paar Süßstofftabletten eingerührt. Insgesamt eine schöne Idee, danke dafür. LG opmutti

23.05.2020 13:03
Antworten
Boxerbaby

Hallo, das mit dem Essig ist immer so eine Sache, die einen mögen es etwas säuerlich, die anderen haben Tagelang Probleme damit. Sollte es zu Essiglastig sein, mit etwas Wasser entschärfen. Beste Grüße Norbert ;-)

07.05.2016 17:47
Antworten
schnaeuf

Mir hat es geschmeckt, 3 anderen leider nicht, sie fanden es wohl durch den Essig zu sauer. :(

07.05.2016 13:57
Antworten
bross

Hallo, der Kartoffelsalat ist ganz große Klasse! Hatte nur leider keine Radieschen im Haus. Sehr schade, aber der Salat hat trotzdem geschmeckt. Habe an das Dressing noch etwas saure Sahne gegeben. Der Salat passte ganz großartig zu gebratenen Fisch. Danke für das tolle Rezept! Bestimmt bald wieder! LG! bross

13.07.2014 17:47
Antworten