Beilage
Braten
einfach
Frühstück
raffiniert oder preiswert
Schnell
USA oder Kanada
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brown Sugar Bacon

Bacon in einer Marinade aus Senf und braunem Zucker gebraten

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 03.09.2010



Zutaten

für
100 g Bacon, in dünne Scheiben geschnitten
2 EL Zucker, brauner
1 EL Senf, mittelscharf, leicht gehäuft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den braunen Zucker mit dem Senf in einer kleinen Schüssel verrühren. Die Baconscheiben voneinander lösen und zu der Marinade geben. Mit den Händen die Zucker-Senf-Mischung vorsichtig einarbeiten. Vorsicht, je nachdem, wie dünn der Bacon ist, reißt er leicht.

Ein Backblech einfetten und den Bacon der Länge nach darauf legen. Bei 200°C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene 10-20 Minuten braten, bis der Speck knusprig braun ist. Die Bratzeit kann je nach Ofen und Dicke des Bacons ein wenig variieren.

Diese raffinierte Variante des herkömmlichen Frühstücksspecks essen wir gerne zu Rührei. Sie kann aber natürlich auch anders verwendet werden, z.B. als Belag für Burger. Wer Bacon mag, sollte diese Variante unbedingt ausprobieren.

Die Menge reicht für 4 Personen als Beilage, wenn jeder 2-3 Streifen isst.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sunnymontana

Heute ausprobiert es ist so lecker 😍weniger temratur dann passt es lg

24.05.2018 20:48
Antworten
Sonnenwiese

Zu lange bei zu hoher Temperatur im Ofen gelassen. Jeder Ofen ist da anders, dass kann sehr extrem abweichen. Ich stelle meinen Ofen fast immer auf 20 °C weniger ein, als in Rezepten angegeben. Trotzdem benötige ich auch dann noch deutlich weniger Backzeit. Der dünne Speck in Kombination mit dem Zucker ist da besonders empfindlich. Probiere es mal mit 175 °C aus und schau dir das nach 5 Minuten an. Sobald das Ganze leicht braun wird, würde ich dabei bleiben. Von braun zu schwarz geht sehr, sehr schnell. :-)

02.11.2016 19:10
Antworten
fabi0808

Bei mir war der Speck nach 10 minuten vollkommen schwarz und verkolt, obwohl ich 200 grad hatte... kann mir irgendwer erklären was ich falsch gemacht habe?

29.10.2016 22:33
Antworten
reise-tiger

Habe den Bacon vorsichtig in der Pfanne gebraten dazu gab es Rührei. lg reise-tiger

23.07.2016 09:28
Antworten
GourmetKathi

Schmeckt sehr toll! Ich habe etwas weniger Zucker verwendet und einen Feigen-Honig-Senf. Das schmeckte sehr toll! GLG Kathi

09.02.2015 21:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Es ist auch möglich, den Bacon in der Pfanne zu backen, wobei man sehr aufpassen muss, dass der Zucker nicht zu dunkel wird und anbackt, bevor der Bacon knusprig ist. Die Hitze sollte daher nicht zu hoch sein.

04.09.2010 09:14
Antworten