Saftige Feigenwähe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schmeckt warm und kalt

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 02.09.2010



Zutaten

für
300 g Blätterteig, TK (Vollkornblätterteig)
50 g Mandel(n), gemahlen
5 Feige(n), frische
100 g Quark
2 Ei(er)
1 Pck. Puddingpulver, Mandelgeschmack
100 ml Sahne
4 cl Amaretto
70 g Honig
1 Prise(n) Zimt
50 g Mandelblättchen
Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Stielansatz an den Feigen entfernen und die Früchte halbieren oder vierteln, die Schnittflächen mit Amaretto beträufeln und diesen ca. 10 Minuten einziehen lassen.

Eine Tarteform (26er) ausbuttern und mit den Blätterteigplatten auslegen. Überstehenden Teig entfernen. Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und dann mit den gemahlenen Mandeln bestreuen. Die Feigenstücke mit der Schnittfläche nach unten auf den Teig setzen.

Quark, Eier, Puddingpulver, Sahne und Honig zusammen in eine Schüssel geben und glatt rühren. Eine Prise Zimt dazugeben und die Masse über die Früchte gießen. Mit Mandelblättchen bestreuen.

Die Wähe im vorgeheizten Backofen 50 - 60 Minuten backen. Eventuell nach der halben Backzeit mit Alufolie abdecken und mit Stäbchenprobe prüfen, ob sie fertig ist.

Warm serviert schmeckt die Wähe mit einer Kugel Vanilleeis sehr gut.

Man kann die Feigen auch durch Zwetschgen ersetzen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Estrella1

Hallo! Ich habe den Blätterteigboden doppelt gelegt und auch mehr Feigen verwendet. Dazu gab es geschlagene Sahne, die gut gepasst hat. Gerne wieder! LG Estrella

03.10.2017 13:42
Antworten