einfach
Europa
Fleisch
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Lactose
Low Carb
Osteuropa
Schmoren
Schnell
Sommer
Ungarn
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hühnchen - Paprika - Gulasch

Pörkölt

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.09.2010 783 kcal



Zutaten

für
600 g Hähnchenbrust, in Würfel geschnitten
500 g Spitzpaprika, gelbe oder rote, ersatzweise rote Gemüsepaprika
3 große Gemüsezwiebel(n), klein gewürfelt
400 ml süße Sahne
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
1 Prise(n) Chilipulver
Salz
Pflanzenöl, neutrales

Nährwerte pro Portion

kcal
783
Eiweiß
55,21 g
Fett
53,28 g
Kohlenhydr.
20,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für das Gulasch werden die Paprikaschoten in Streifen geschnitten und zusammen mit dem Fleisch und den Zwiebeln in einer großen Pfanne in Öl angebraten. Das Ganze wird mit der Sahne abgelöscht und mit Paprikapulver, Chili und Salz abgeschmeckt. Nun sollte das Gulasch ca. 20 Minuten bei geschlossenem Deckel leicht köchelnd garen. Danach wird nochmals abgeschmeckt.

Man kann Nockerl, Spätzle oder Reis und grünen Salat dazu servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eislein

Hallo ase00. Nach dem Nachwürzen hat es hoffentlich gut geschmeckt. So sollte es auch sein. Die Beschreibung von Mengenangaben der Gewürze und Salz ist sehr schwierig. Die Einen lieben es heftig, deftig und stark gewürzt, die Anderen lieber etwas milder. Da muss eben jeder selbst entscheiden, wie viel er/sie Gewürze dazugeben möchte. Ich bin lieber die Vorsichtigere und probiere aus. Nach und nach in kleinen Schritten, denn wenn zuviel Salz oder Schärfe vorhanden ist, schmeckt es auch nicht mehr. LG Eislein

31.08.2018 11:11
Antworten
ase00

Hat mir leider gar nicht geschmeckt. Habe es dann noch mehr gewürzt mit Brühe Salz und Taco Gewürzmischung . war mir vorher zu lasch.

19.06.2018 18:18
Antworten