Mais - Karotten - Curry


Rezept speichern  Speichern

Sommeressen mit Zuckermais, direkt vom Maiskolben

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 02.09.2010



Zutaten

für
2 Maiskolben (ersatzweise auch Mais aus der Dose)
300 g Karotte(n)
1 große Zwiebel(n)
200 g Steak(s) von der Pute
250 ml süße Sahne
Butter
Currypulver
Pfeffer, bunter mit Koriander und roten Pfefferbeeren
Salz und Pfeffer
Kurkuma
1 Tasse Reis
Gemüsebrühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zuckermaiskolben werden in einer Pfanne mit Salzwasser bedeckt zum Kochen gebracht und nach 10-15 Minuten mit kaltem Wasser abgeschreckt. Danach werden die Maiskörner mit einem scharfen Messer, entlang des Kolbens abgeschnitten und beiseite gestellt. Die Karotten werden in längliche Stücke, das Putensteak und die Zwiebel in kleine Würfel geschnitten.

Eine Pfanne wird mit 1 TL Butter aufgesetzt. Die Karotten und die Zwiebel werden darin angebraten. Etwas später kommen die Putenwürfel dazu. Alles wird schön angebraten, sodass eine leichte Kruste an den Zutaten entsteht. Genau dies ist die Voraussetzung für eine gute Sauce. Nun wird mit der Sahne abgelöscht, die Maiskörner kommen dazu und das Gericht wird mit 1 TL Curry, Salz, Pfeffer, buntem Pfeffer und Kurkuma abgeschmeckt. Danach sollte das Ganze ein wenig köcheln, oder besser, bei kleiner Hitze ziehen. Eventuell später nochmals etwas Sahne oder Milch dazugeben, wenn die Sauce zu dickflüssig werden sollte.

Nun kann der Reis in einem Topf mit 1 TL Butter ein wenig glasiert werden. Dann wird er mit 2 Tassen Gemüsebrühe aufgefüllt und mit ein wenig Salz, Curry und Kurkuma abgeschmeckt. Der Reis wird auf sehr kleiner Flamme gar gekocht.

Wenn der Reis gar ist, ist in der Regel das Curry auch soweit. Alles wird nochmal abgeschmeckt, und dann serviert.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eislein

Hallo Bärbel. In der Mais-Saison nehme ich ausschließlich frischen Mais. Das muss man doch ausnutzen, ist viel gesünder und schmeckt besser, finde ich. Es freut mich sehr, wenn das Mais-Karotten-Curry Dir gut geschmeckt hat. Beim nächsten Nachkochen kann ich empfehlen, beim Würzen mit Grüner Curry Paste abzuschmecken. Die gibt eine besonders schöne Schärfe an's Curry. Ich probiere sehr gerne verschiedenen Variationen aus und es bringt Abwechslung auf den Tisch. Vielen Dank für die gute Bewertung. LG Eislein

10.09.2017 16:47
Antworten
brataj7148

Nanu? Schon lange aufgefuttert und nicht bewertet?! War sehr, sehr lecker. Koche ich ganz sicher wieder. Psst...habe zum ersten Mal frischen Mais verarbeitet. Grüßle, Bärbel.

10.09.2017 16:16
Antworten
Beccaboo

Gab's heute zum Abendessen - sehr lecker. Für nen grünen Farbtupfer habe ich noch Frühlingszwiebeln hinzugefügt. LG :)

21.09.2013 19:35
Antworten
Faunadestia

Sehr lecker! Das Curry hab ich für die Familie gekocht - sogar mein Bruder, der kein Mais-Fan ist, hat alles restlos mit aufgegessen :-) Vielen Dank für das Rezept!!

07.01.2013 11:59
Antworten
italiancook1

sehr gutes Rezept - bin aber ein Saucenfan und habe daher neben 200 ml süßer Sahne noch 250 ml Kokosmilch dazugegeben - superlecker! lieber Gruß aus Würzburg

31.07.2012 08:08
Antworten
Eislein

Hallo hustenbonbon, für Deine Bewertung und das schöne Foto bedanke ich mich herzlich bei Dir. Als ich das Bild sah, ist mir aufgefallen, dass wir das Gericht schon ewig nicht mehr gegessen haben und das, obwohl momentan gerade Maiskolbensaison ist. Das wird jetzt morgen nachgeholt! LG Eislein

07.10.2011 10:12
Antworten
hustenbonbon

war ein Rezept aus unserer Gemüsekiste - war ganz lecker - nichts spektakuläres um es Gästen zu präsentieren aber einfach und einfach lecker.

19.09.2011 21:57
Antworten