Bewertung
(4) Ø3,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.09.2010
gespeichert: 145 (0)*
gedruckt: 1.346 (10)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.07.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
400 g Hühnerbrust
2 große Karotte(n)
1 Bund Lauchzwiebel(n)
  Kokosfett
  Koriandergrün
1 m.-große Zwiebel(n), rot
Knoblauchzehe(n)
Limette(n)
1 kleine Chilischote(n), rot (nicht zu scharf)
  Sauce, (Hoisin Sauce)
150 g Reis
 etwas Kurkuma
  Salz

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel, die Chilischote und die Knoblauchzehen klein schneiden und in eine Schüssel geben. Die Limetten halbieren und den Saft in die Schüssel pressen. Circa 40 ml Hoisin-Sauce dazugeben und alles vermischen. Die Hühnerbrust in kleinere Streifen schneiden und in die Schüssel mit der Marinade geben. Alles schön vermischen, abdecken und ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Kokosfett im Wok erhitzen. In feine Scheibchen geschnittene Karotten in den Wok geben und eine Minute warten, dann die klein geschnittenen Lauchzwiebeln dazu geben. Gleich darauf das Fleisch ohne Marinade dazu geben und alles zusammen braten. Schließlich noch die Marinade dazugeben und alles noch einige Minuten im Wok durchziehen lassen.

Möglichst schon kurz vor der Wokzubereitung den Reis in leicht gesalzenem Wasser aufsetzen und dem Wasser etwas Kurkuma zusetzen, damit der Reis eine schöne gelbe Farbe erhält.

Das Gericht mit frischen Korianderblättern garnieren, dazu Naan oder Fladenbrot reichen und einen guten Weißburgunder dazu genießen.

Leichtes Gericht mit schwacher Schärfe, mildem frischem Geschmack mit schöner Limetten- und Koriandernote.