Engelchens Johannisbeer - Joghurt - Muffins


Rezept speichern  Speichern

können auch mit Himbeeren, Blaubeeren, Stachelbeeren oder Brombeeren zubereitet werden

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 01.09.2010 1995 kcal



Zutaten

für
165 g Zucker
1 Ei(er)
250 g Joghurt, Vanillegeschmack (aber auch mit Naturjoghurt oder Fruchtjoghurt lecker)
3 TL Backpulver
280 g Mehl
150 g Johannisbeeren, geputzt, entstielt
1 TL Puderzucker
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
1995
Eiweiß
47,60 g
Fett
18,53 g
Kohlenhydr.
396,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zucker, Ei und Joghurt verrühren. Backpulver und Mehl unterrühren und die Johannisbeeren vorsichtig unterheben.

12 Papierförmchen in die Mulden eines Muffinbleches setzen. Den Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft: 160°C) auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen.

Die Muffins auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt und nach Wunsch mit Johannisbeeren garniert servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

avola0

Sehr sehr lecker. Ich habe sie in Gläsern gebacken, als Brotzeit Vorrat für Mann und Sohnemann. Ich muss sagen, Super lecker. Ich hatte türkischen Joghurt der etwas fester ist und Milch zugegeben und statt Johannisbeeren hab ich schwarze und rote Himbeeren genommen Wird sicherlich öfters gemacht. Danke für das tolle Rezept

05.07.2020 12:50
Antworten
alena-plus

Hat uns gut geschmecktz, allerdings habe ich nicht so viel Beeren genommen, bloß 4-5 Stück pro Muffin

17.12.2018 23:59
Antworten
Claue16

Habe am WE das Rezept ausprobiert. War echt super lecker und alle waren begeistert. Hab gleich danach noch eine zweite Ladung mit 200 g Zwetschgen statt mit Johannisbeeren gebacken und zusätzlich noch Zimt und Vanille drangemacht -- ein Traum. Vielen Dank für das tolle Rezept.

18.09.2013 18:10
Antworten
Carina265

Für alle die WW machen - Pro Stück 2,5 Flex Points

27.01.2012 21:52
Antworten
dia-mond

Ich hab das Rezept ein wenig umgewandelt. Ich musste ein Kuchen backen und hatte nur noch ein einziges Ei im Kühlschrank. Somit blieb mir nur dieses Rezept mit ein paar Abwandlungen. Ich hatte dann 500 ml Naturjoghurt rein und ein ganzes Päckchen Backpulver und etwas mehr Mehl. Kam super gut als Kuchen. leicht, saftig und vor allem nur mit einem Ei! LG Maria =)

26.09.2011 12:26
Antworten
Nuenue

super rezept .. richtig lecker .. hab sie für den kindergeburtstag im kiga meines sohnes gebacken .. allerdings mit heidelbeeren. alles ratzeputz wechgefuttert ;) danke fürs rezept lg Nuenue

02.05.2011 16:44
Antworten
Istanbul_34

Hallo Engelchen21184, Die Muffins habe ich mit Heidelbeeren gebacken. Es war sehr lecker! 4**** Sterne LG Istanbul_34

02.11.2010 03:41
Antworten
protina

Ich habe einen Teil des Zuckers durch Natreen ersetzt. Da ich nicht mehr genug Mehl hatte, habe ich halb Vollkorn- halb Weissmehl genommen. Statt frischer Johannisbeeren habe ich diese aus dem Glas genommen. Ergebnis: Ein Traum Danke fuer das Rezept!

16.10.2010 21:54
Antworten
s-fuechsle

Hallo Engelchen21184, nun, jetzt habe ich sie schon gebacken & auch Butter mit in den Teig gegeben. Bei mir wurden es Brombeer-Muffins, die sind sowas von lecker geworden - noch lauwarm eines zum Frühstück vernascht. ;-) Da ich nur 6 Muffins für uns gebacken habe, gab es auch von allem nur die Hälfte. Nur beim Ei habe ich nix halbiert. :o) Statt dem Joghurt gab es Buttermilch "Kirsche" & zum Thema Butter habe ich mich für 40 g flüssige entschieden. Brombeeren habe ich 110 g untergehoben. Hab vielen lieben Dank für das Rezept! Bildle folgt... Liebe Grüße, s-fuechsle

04.10.2010 09:04
Antworten
s-fuechsle

Hallo Engelchen21184, kommt hier tatsächlich keine Butter oder Öl in Teig?? Danke und viele Grüße, s-fuechsle

04.10.2010 07:04
Antworten