Kartoffelbaguette mit getrockneten Tomaten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für 3 große oder 5 kleine Baguettes

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 31.08.2010



Zutaten

für

Für den Teig: (Vorteig)

100 g Weizenmehl, 1050
100 g Weizenmehl, 550
50 g Roggenmehl
250 g Wasser
2 g Hefe

Für den Teig:

200 g Weizenmehl, 1050
270 g Weizenmehl, 550
30 g Kartoffelpüreepulver, ersatzweise Weizenmehl 550
200 g Wasser
250 g Kartoffel(n), gekocht
50 g Tomate(n), getrocknete, in Öl eingelegt
16 g Salz
10 g Hefe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 14 Stunden Gesamtzeit ca. 14 Stunden 30 Minuten
Für den Vorteig (Poolish) alle Zutaten gut miteinander verrühren und die Schüssel mit Frischhaltefolie abgedeckt über Nacht (ca. 12 Stunden) bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Teig:
Die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden und die gekochten Kartoffeln zerdrücken. Mehl mit den Kartoffelpüreeflocken mischen, die restlichen Zutaten und den Vorteig zugeben und gut verkneten. Evtl. die Mehl- bzw. Wassermenge etwas anpassen (das kommt auf den Wassergehalt der Kartoffeln an).
Den Teig abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Dann den Teig aus der Schüssel nehmen und je nach belieben in 3 Teile für 3 größere Baguettes oder in 5 Teile für 5 kleine Baguettes teilen und jeweils zu Baguettes formen. Diese aufs Blech legen und abgedeckt nochmals 1 - 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Den Ofen rechtzeitig auf 220 Grad vorheizen. Die Baguettes gut geschwadet einschießen und 30 - 35 Minuten backen (die kleinen Baguette ca. 25 Minuten).

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Amboss110

Hallo Araya, gestern morgen gab es Kartoffelbaguette nach deinem Rezept. Seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr lecker!!! Und ohne Aufwand herzustellen!!! Perfekt, 5 Sterne Danke fürs Rezept, Bilder folgen. Liebe Grüße Amboss110

29.04.2011 15:02
Antworten
Araya

Huhu Assibaby, für das schwaden benutzt man z.B. eine einfache Blumenspritze, du schiebst das Baguette in den Ofen und nimmst die Blumenspritze und sprühst mehrmals kräftig in den Ofen (ca. 10 - 15 mal) das wiederholst du dann die ersten 5 Minuten der Backzeit noch ca. 2 Mal. Das sorgt dafür, dass die Baguette besser aufgehen können und nicht so schnell einreißen (die Oberfläche bleibt so länger geschmeidig und weich). Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. LG Araya

18.10.2010 18:45
Antworten
Assibaby

Hi Araya, hört sich sehr lecker an und ich möchte das Brot gern nachbacken. Aber was bedeutet "gut geschwadet einschießen"??? HG Assibaby

17.10.2010 19:10
Antworten