Frühling
Getränk
Party
Punsch
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Erdbeerwässerchen

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

lecker, spritzig, süffig, man kann kaum genug davon bekommen

10 Min. simpel 30.08.2010



Zutaten

für
500 g Erdbeeren
150 g Zucker, braun
500 ml Wodka
400 ml Mineralwasser
2 Pck. Vanillezucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Gesamtzeit ca. 10 Min.
Erdbeeren putzen und danach mit allen Zutaten pürieren, kalt servieren, im Kühlschrank aufbewahren.

Kommt unglaublich gut an. Wohl bekomm's!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

kölscheliebe

hallo,
ein leckeres getränk,an das man sich gewöhnen kann.
na dann prost und liebe grüße
kölscheliebe

05.11.2010 19:17
Antworten
olivinopal

Kann man den Drink ohne Mineralwasser vorbereiten und erst kurz von dem Servieren dazugeben?

07.05.2013 01:53
Antworten
Tickerix

Ich wüsste nicht, was dagegen, aber auch nicht wirklich, was dafür sprechen sollte. Vielleicht ist es etwas "sprudeliger", wenn es denn gewünscht ist, aber eigentlich ist er gut so, wie er ist.

07.05.2013 08:54
Antworten
olivinopal

Danke!

08.05.2013 20:11
Antworten
EVA-S-PUNKT

Wie lange hält sich das im Kühlschrank?
Ich bin nicht so der Fan von Fruchtfleisch in Getränken wie z. B. im Orangensaft, daher würde ich das Wässerchen (zumindest meine Portion) gerne abseihen - oder ist das ein großer Fauxpas...?😊

02.02.2019 19:18
Antworten
EVA-S-PUNKT

Meine Anfrage hat sich gerade erledigt. Eigentlich wollte ich ja die Erdbeerzeit abwarten, dann fielen mir aber die eingefrorenen Himbeeren ein. Also habe ich es damit genau nach Rezept gemacht, es schmeckt aber leider nur nach Frucht! Jetzt habe ich einen kräftigen Schuss Rum dazu - jetzt ist es prima...
Und abgesiebt habe ich es übrigens auch, denn Himbeeren haben ja noch mehr Kernchen als Erdbeeren...
Ich gebe 3 Punkte...

02.02.2019 23:39
Antworten
Tickerix

Mit dem Zucker und dem Alkohol hält sich das schon ziemlich lange. Wie lange genau, kann ich dir nicht sagen. Das hat sich noch nie länger als einige Tage überlebt.

Ja nun... Himbeeren sind ja auch keine Erdbeeren :-) Wenn du Erdbeeren gescheit pürierst, hast du auch kein Fruchtfleisch und keine Kerne mehr drin. Bei Himbeeren kommst du um die Kerne nicht herum, wenn du sie nicht entsaftest oder siebst oder sonstiges. Bei Pflaumen auch nicht... manchmal macht es Sinn, Rezepte mit den angegebenen Zutaten zu machen und es dann erst zu bewerten, denn bei veränderten Zutaten ändert sich auch oft die Vorgehensweise.

03.02.2019 11:07
Antworten
EVA-S-PUNKT

Diese Bewertung ist durchaus nicht negativ gemeint, sie bezieht sich auf den (für mich) relativ langweiligen Geschmack und nicht die Frucht als solches - das wäre mit Erdbeeren nicht anders... Mein Mann ist übrigens derselben Meinung - sorry! Ich habe mit 3 bewertet, das heißt in Worten immerhin ganz gut, es ist für mich aber leider eben nicht sehr gut oder gar perfekt...
Ich hoffe du verstehst was ich meine...

03.02.2019 15:19
Antworten
Tickerix

Mir ist das vollkommen egal, mit wie vielen Sternen du mein Rezept bewertet hast. Ich bin generell der Meinung, dass man ein Rezept nur bewerten sollte, wenn man es auch nach Rezept gemacht hat. Wenn jemand meine Jägersauce ohne Pilze macht, sich nachher wundert, dass es nicht wie Jägersauce schmeckt und es DESHALB schlecht bewertet, kann ich das nicht nachvollziehen. In diesem Fall hier sollte man das Rezept auch mit Erdbeeren machen, um das gewünschte Ergbnis zu erhalten und wenn man Erdbeeren gescheit püriert, hat man weder Fruchtfleisch noch großartig Kerne darin. Der Geschmack von Erdbeeren mit Wodka ist auch ein völlig anderer als mit Himbeeren. Das ist alles, was ich sagen will.

03.02.2019 16:40
Antworten