Knoblauch - Kräuter - Paste


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

eine tolle aromatische Würze

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 29.08.2010 695 kcal



Zutaten

für
500 g Knoblauch, frisch, geschält
100 g Petersilie, gewaschen, grob zerkleinert
100 g Schnittlauch, gewaschen, grob zerkleinert
100 g Meersalz oder Himalayasalz, fein

Nährwerte pro Portion

kcal
695
Eiweiß
34,31 g
Fett
1,60 g
Kohlenhydr.
132,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Knoblauch schälen.
Petersilie und Schnittlauch waschen, trocken schleudern und etwas an der Luft trocknen lassen.

Alles zusammen in einen Mixer geben und pürieren. Mit einem Pürierstab geht es auch.
Das Püree mit dem Meer- oder Himalayasalz vermengen und in gut schließbare Gläser füllen (Twist-Off-Gläser). Dunkel und kühl aufbewahren.
Diese Paste hält sich länger als ein Jahr.

Zu gebrauchen zum Kochen, verfeinern von Soßen oder in der Salatsoße.
Ich benutze sie auch für Kräuterbutter.

Aufpassen bei zusätzlicher Salzzugabe an den Gerichten!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

meerjungfrau

Hallo, leider ist das extrem scharf geworden. Wie kommt das? Gibt es sich mit der Zeit? Ich hatte schon mal eine reine Knobipaste gemacht, eigtl. ist das Rezept identisch nur eben ohne Kräuter. Auch da war es kaum genießbar. Richtig beißend. Ich habe so eine Ahnung: wenn man Knoblauch zu lange mit dem Pürierstab (mit richtig Power) bearbeitet wird es zu schwefelig - oder so??? Ich hoffe, ich habe mir die ganze Arbeit nicht umsonst gemacht... VG -meerjungfrau-

04.06.2021 21:43
Antworten
alutat259

Ich weiß meine Antwort kommt sehr spät aber vllt möchtest du sie ja nochmal testen. Ich nutze aber ein anderes Rezept. Ich kenne es nur von Tzaziki das wenn man zu viel nutzt es scharf wird, meine paste finde ich dagegen eben wie Knoblauch. 100g Knoblauch, 100g Salz, ein guter Spritzer Zitronensaft für Erhalt der weißen Farbe, 100-200ml neutrales Öl. Ich füge Öl solange zu bis es eine cremige Paste ist. Vllt hilft dir das ja.

23.09.2022 19:31
Antworten
SchwarzeNudel

Megalecker!!!! 5 Sterne von mir. Tolle Würze, z.B. für (Tomaten-) Salat oder Kräuterbutter.

06.10.2020 19:13
Antworten
Fiammi

Hallo, habe Petersilie und Basilikum verwendet und nur grob geschnitten. Ciao Fiammi

27.09.2019 19:16
Antworten
summi1971

Klingt sehr lecker! Ich werde vielleicht noch etwas Chilifocken und Pfeffer dazugeben⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

25.07.2019 11:31
Antworten
Benesch

Hallo bärenmama, kannst Du mir bitte sagen wieviele Gläser das Rezept ergibt? Vielen Dank! Liebe Grüße Silvia

04.03.2011 14:10
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Silvia, ich bekomme immer etwa 4 kleine Marmeladengläser davon. LG Regine

05.03.2011 15:10
Antworten
Benesch

Hallo Regine, vielen Dank für die Antwort. Dann kann es ja an die Arbeit gehen. Melde mich dann wieder. Liebe Grüße Silvia

06.03.2011 16:12
Antworten
grisu022

Genau wie die anderen Pasten von dir auch sehr lecker, danke fürs Rezept. grisu

11.10.2010 20:45
Antworten
Irisdiekochmaus

Hallo! Ich mache auch schon lange diese Knobi-Paste. Vor allem ist im Sommer zur Grillzeit. Etwas in den Quark oder in Butter gerührt. Super!! LG Iris

06.10.2010 09:41
Antworten