Vegetarisch
Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Schnell
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sandys Devils Food Cake

englischer Schokokuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
bei 26 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 28.08.2010 4318 kcal



Zutaten

für
360 g Rohrohrzucker
150 g Margarine
2 Ei(er)
270 g Mehl
90 g Kakaopulver, gesiebt
2 TL Natron
1 Prise(n) Salz
500 g Buttermilch
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
4318
Eiweiß
80,01 g
Fett
179,02 g
Kohlenhydr.
589,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zucker, Margarine und Eier cremig schlagen, ruhig etwas länger! In einer separaten Schüssel Mehl, Kakao, Natronpulver und Salz vermischen.

Abwechselnd die trockene Mischung und die Buttermilch in die Eiermasse einrühren.

In eine gefettete Springform füllen und bei 175°C 50 - 60 Minuten backen. Schmeckt hervorragend mit Schlagsahne!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sokoney

Wirklich lecker, schön saftig und schnell gemacht. Habe Dinkelmehl verwendet und 100g weniger Zucker genommen und der Kuchen kam bei Erwachsenen wie Kindern super an. Fünf Sterne

07.10.2019 11:40
Antworten
Lorelai0815

Kurze Frage: Trinkkakao oder Backkakao?

17.08.2019 11:19
Antworten
samuelE

Backkakao

10.10.2019 20:34
Antworten
io_rana

Mmh, kann man den Kuchen wohl auch in einer Guggelhupf Form backen??

17.07.2018 22:40
Antworten
samuelE

Ja, kann man

18.07.2018 22:30
Antworten
Mandarine_

Hallo zusammen :) Ich hätte echt nicht gedacht das der Kuchen was wird.. Rohrzucker hatte ich nicht mehr genug.. mir fehlten fast 200 Gramm... habe dann einfach normalen weisen Zucker hinzugefügt.. buttermilch hatte ich auch nicht. Da habe ich dann einfach Ca 450 Gramm normale Milch genommen. Der kuchen ist überhaupt nicht trocken, eher 'saftig' und schmeckt einfach nur himmlisch Schokoladig :)

09.04.2012 18:50
Antworten
zottelgeiss

Hallo, den Kuchen gab es ähnlich schon in der DDR als Teufelskuchen. Dort mit Joghurt und Backpulver, Rohrzucker hatte es natürlich auch nicht....Insofern konnte es gar nicht schiefgehen! Liebe Grüße, Zottelgeiss

09.04.2012 14:32
Antworten
-irene-

Hallo zusammen, Also, alles hätte schief gehen müssen. Ich hatte keine Buttermilch, habe also Joghurt mit Milch gemischt. Natron gibts hier nicht, also gabs Backpulver statt dessen. Rohrzucker hab ich nicht, also Haushaltszucker. Obendrein habe ich den Kuchen eine geschlagene Viertelstunde zu lange gebacken weil ich ihn vor lauter Chefkoch-lesen vergessen habe. Aber.........er ist trotzdem toll!!! Ein supereinfaches Rezept mit Gelinggarantie . Und so schön schokoladig und saftig. Vielen Dank, Lg, -Irene-

10.08.2011 14:11
Antworten
SHanai

Absolte Suchtgefahr :-))) glg

14.01.2011 19:02
Antworten
samuelE

Aber sowas von!

15.01.2011 14:25
Antworten