Bohnen mit Speck à la Bud Spencer


Rezept speichern  Speichern

bekannt aus einigen Italowestern. Das Rezept variert natürlich von Cowboy zu Cowboy, aber mir schmeckts am besten so.

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (213 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. simpel 27.08.2010 682 kcal



Zutaten

für
250 g Speck, durchwachsenen oder
Bacon, fein gewürfelt
3 Knoblauchzehe(n)
300 g Cabanossi
2 Zwiebel(n)
1 gr. Dose/n Tomate(n), geschälte
2 Dose/n Bohnen, weiße
2 Dose/n Kidneybohnen
250 g Joghurt (1,5 % Fett)
1 TL, gehäuft Thymian
½ TL Pfeffer
2 TL Gewürzmischung (Chiliwürzer)
2 TL Paprikapulver
1 Prise(n) Salz
etwas Rapsöl

Nährwerte pro Portion

kcal
682
Eiweiß
25,93 g
Fett
53,02 g
Kohlenhydr.
25,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die fein gewürfelten Zwiebeln werden mit dem Speck schön in der Pfanne mit einem Tropfen (oder auch 2 - 3) Rapsöl angeschwitzt und dann gebe ich die in Scheiben geschnittene Cabanossi dazu und brutzele alles weiter, bis die Cabanossi schön angeröstet ist.

Dann zerquetsche ich die Tomaten aus der Dose und gebe sie samt dem Saft aus der Dose hinzu. Jetzt kommen die, vorher in einem Sieb abgetropften, Bohnen hinzu und das Ganze bleibt auf der Platte, bis alles schön heiß ist.

Zum Schluss gebe ich die Kräuter und den Joghurt hinzu. Jetzt noch alles kurz unter Rühren hübsch aufköcheln und fertig ist die Bohnenpfanne. Dazu passt ein leckeres Stangenbrot oder Flutes.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Acky001

Super lecker. Allerdings würde ich empfehlen weniger oder gar kein Joghurt zu nehmen. Das war bei mir schon sehr "suppig" dadurch. Ansonsten topp!

09.04.2021 12:57
Antworten
anjaprasch601

Mega! Mein Mann hat freiwillig gekocht , wird es jetzt öfters geben.

14.01.2021 19:40
Antworten
c_nallinger

Wirklich sehr lecker. Auf Öl habe ich komplett verzichtet. Stattdessen erstmal den Speck langsam ausgelassen. Danach hat es genügend flüssiges Fett, um die Zwiebel und die Cabanossi anzubraten. Beim Joghurt war ich auch skeptisch. Zumal es schon vorher gut geschmeckt hat. Hab's aber dennoch probiert - und nicht bereut.

10.01.2021 15:35
Antworten
Elekstorm

Von Allen ein das war super lecker! Ich war erst skeptisch wegen dem joghurt, aber ich muss sagen, damit war es einfach perfekt. Sehr harmonisch und sehr lecker!

13.12.2020 00:16
Antworten
eineganzliebe

Oooh, lecker! Genau so mach ich es auch. Allerdings noch mit Mais, Rauchsalz und Zigeunersauce oder Barbecue.... Was ich gerade da hab. Esse meistens drei oder vier Teller davon.

04.12.2020 19:41
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das ist bestimmt lecker, aber woher ist der Joghurt,aus der Satteltasche? Hi,Hi LG Wuschlchen

28.08.2010 16:36
Antworten
Gelöschter Nutzer

hehehe, Den klauen sowohl die linke als auch die rechte Hand des Teufels vorher beim Bauern ;-) Man kann den Joghurt übrigens auch weglassen, allerdings hinterlässt er schon eine gewisse frische Note zwischen den eher schweren Bohnen.

28.08.2010 17:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habs gestern ausprobiert(mit dem Joghurt,der Teufel war gerade zu Besuch "gg"............ ist superlecker kann ich nicht anders sagen. LG Wuschlchen

29.08.2010 12:18
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr schön, dass es gemundet hat. Spätestens, wenn man diese Pfanne einmal probiert hat, weiß man, warum die Beiden in den Filmen grundsätzlich allein reiten... hihihi. Mein Frauchen und ich essen das Gericht jedenfalls auch gern, aber hinterher gibt´s dann auch gern Mal n Brummkonzert. :-D

05.09.2011 13:40
Antworten
FW-B

Ich glaube die beiden hatten Milch dabei :-D Im Orginalrezept war es kein Joghurt sondern Dickmilch... Aber dies ist doch nur eine Abwandlung des Kochs :-D

26.07.2014 11:45
Antworten