Nougat - Birnen - Torte


Rezept speichern  Speichern

festlich und lecker!

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 27.08.2010



Zutaten

für

Für den Teig:

3 Ei(er)
3 EL Wasser
120 g Zucker
1 TL Vanillearoma
75 g Mehl
50 g Speisestärke
1 TL Kaffeepulver oder Cappuccinopulver, instant
2 TL Backpulver
50 g Konfitüre nach Wahl (z. B. Birnengelee)

Für die Füllung:

1 Dose Birne(n)
150 g Nougat (Nussnougat)
2 Beutel Gelatinepulver (Schnellgelatine) oder
9 TL, gehäuft Cremepulver für Tortencreme (Cremefix)
250 g Pudding (Schoko)
600 ml Sahne

Für die Dekoration:

200 ml Sahne
1 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Krokant (Haselnusskrokant)
1 Birne(n) aus der Dose, Rest
50 g Nougat (Nussnougat)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 9 Stunden
Für den Teig die Eier mit Wasser, Zucker und Vanillearoma schaumig schlagen. Das Mehl mit Speisestärke, Kaffee- oder Cappuccinopulver und Backpulver mischen. Das Ganze zur Eiermasse geben und zügig unterheben.

Eine Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen, den Teig einfüllen, glatt streichen und im auf 160 - 180°C vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen (am besten die Stäbchenprobe machen). Den Boden dann aus dem Ofen nehmen und erkalten lassen.

Aus der Backform nehmen und einmal waagerecht durchschneiden und den oberen Boden evtl. gerade schneiden. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen und mit dem Gelee bzw. der Marmelade bestreichen. Den Boden nun mit einem Tortenring umschließen.

Für die Füllung die Birnenhälften gut abtropfen lassen. Den Nougat im Wasserbad bei geringer Hitze schmelzen lassen. Vom Herd nehmen und erkalten lassen. Kurz vor dem Festwerden den Schokopudding unterrühren und das Gelatine-Fix bzw. das Cremefix unterrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Nougat-Pudding-Masse heben.

Ca. 1/3 der Creme auf den unteren Boden streichen und die Birnenhälften, mit der Spitze zur Mitte der Torte zeigend, kreisförmig darauf legen und etwas andrücken, sodass keine Luftkammern entstehen.

1/3 der Masse gleichmäßig darüber verteilen, so dass eine ebene Fläche entsteht und den oberen Boden aufsetzen. Die restliche Masse auf den oberen Boden streichen. Die Torte am besten über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Die übrig gebliebene Birne für die Deko in 16 möglichst gleichmäßige Spalten schneiden und mit einem Küchentuch gut abtupfen, sodass sie ganz trocken sind. Den Nougat erneut im Wasserbad schmelzen und die Birnenspalten mit der Spitze voran bis zur Hälfte in den flüssigen Nougat tauchen. Auf einem Teller ebenfalls über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Am nächsten Tag die Sahne mit dem Sahnesteif für die Dekoration steif schlagen. Die Torte aus dem Kühlschrank nehmen und den Tortenring entfernen. Mit ca. 2/3 der steif geschlagenen Sahne den Tortenrand rundherum gleichmäßig bestreichen und mit dem Nuss-Krokant bestreuen.

Den Rest der Sahne in einen Spritzbeutel geben und auf dem Tortenrand 16 kleine Sahnehäubchen dressieren. Die Birnenspalten aus dem Kühlschrank nehmen und vorsichtig mit einem Messer vom Teller lösen (Achtung: klebt evtl.) und auf den Sahnehäubchen der Torte anrichten. Wer mag, kann die orte natürlich auch anders dekorieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Iliasilian19

Super leckere Torte wird öfter geben zu besonderen Anlässen 5 sterne

03.10.2018 13:04
Antworten
mürzi

Hab mich extra angemeldet um dieses Rezept zu bewerten.Werde es dieses Jahr zu Weihnachten wieder machen(das dritte Jahr).Es ist die perfekte Kopie zu dem Bild und geschmacklich einfach super und ruck zuck weg. Volle punktzahl und Danke dafür.

20.10.2012 08:16
Antworten
schwarzehoepse

Hallo kirstin69, also ich nehme immer das fertige Puddingpulver und koche den Pudding dann daraus (ist jetzt ja nicht wirklich selbst gemacht...) ;-) Auf jeden Fall nehme ich keinen komplett fertigen Pudding.

14.10.2010 18:16
Antworten
kirstin69

Hallo.....nimmst Du fertigen Pudding oder selbst gekochten?

14.10.2010 16:39
Antworten