Holunderblütenlimonade


Rezept speichern  Speichern

aus Holunderblüten; aufgekocht abfüllen für lange Haltbarkeit

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 27.08.2010



Zutaten

für
4 Liter Wasser, abgekocht oder stilles Mineralwasser
40 Holunderblütendolden, aufgeblüht
½ kg Zucker
2 Zitrone(n), unbehandelt, Saft davon
25 g Zitronensäure

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Die Blüten an einem warmen trockenen Tag, am besten zur Mittagszeit, sammeln. Kleintiere heraus sammeln und die Dolden gut ausschütteln, aber nicht waschen. Die Blütendolden (mit wenig Stiel) im Wasser ca. 24 Stunden abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.

Am nächsten Tag die Blüten aus dem Ansatz nehmen und ausdrücken. Den Sud durch ein Tuch seihen, um evtl. doch noch übersehene Krabbeltiere zu entfernen. In diesen Sud jetzt den Zitronensaft, die Zitronensäure und den Zucker geben und gut miteinander verrühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Dann aufkochen lassen.

Die noch heiße Flüssigkeit bis zum Rand in abgekochte Flaschen füllen, am besten solche mit Twist-off Deckeln, und sofort verschließen. Ich nehme meist die 0,5 l Babysaftflaschen, die mit dem Plopp aufgehen . Die Flaschen für ca. 5 Minuten umgedreht auf die Deckel stellen.

So ist die Limonade lange Zeit haltbar.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lepilemur

Vielen Dank für die liebe Rückmeldung. Bei uns hält sie auch nicht sooo lange.

01.04.2016 22:37
Antworten
vanzi7mon

Hallo, diese Holunderblütenlimonade ist lecker. Ich habe dieses viel zum Verschenken angesetzt. Wird nicht so lange halten :-)). LG vanzi7mon

22.06.2012 06:57
Antworten