Zitronenmuffins


Rezept speichern  Speichern

leicht und sehr zitronig, ergibt 15 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 25.08.2010



Zutaten

für
175 g Zucker
2 Ei(er)
1 Msp. Vanillepulver
100 g Butter, halbfett
3 Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb und Saft davon
n. B. Buttermilch
300 g Mehl
2 TL Backpulver
½ TL Natron
½ TL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Eier mit Zucker, Vanille und der abgeriebene Zitronenschale schaumig schlagen. Die Butter unterrühren, bis alles eine homogene Masse ist.

Den Zitronensaft abwiegen und mit Buttermilch auf insgesamt 250 g auffüllen und unterrühren. Mehl, Salz, Backpulver und Natron vermischen und schnell unter den Teig heben.

In Muffinförmchen füllen. Bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 25 Min. backen (Stäbchenprobe).

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

okamiko

Lässt sich daraus auch ein Kuchen backen?(:

08.03.2018 10:47
Antworten
Kekskruemmelchen

Gestern getestet. Ein schönes und leckeres Rezept :) Die wird es wieder geben.

28.11.2014 09:19
Antworten
meddiken

Schmecken wirklich schön "zitronig". Mal eine schöne Alternative zu den üblichen Muffins. Danke für's Rezept. LD medddiken

22.11.2012 17:58
Antworten
cinderella345

Hallo, Natron kannst du mit Backpulver ersetzen, denn es ist auch ein Backtriebmittel. In diesem Rezept müsstest du zu dem angegebenen Backpulver einen 1/2 TL zusätzlich geben. LG

26.10.2012 04:40
Antworten
princezz-katha

Hallo, kann ich das Natron auch weglassen oder durch Speisesalz ersetzen? LG

23.09.2012 15:25
Antworten
roughgirl66

Schmecken sehr lecker und gehen beim Backen sehr schön auf. Als ich den Teig probiert habe dachte ich mir zuerst die Muffins werden zu sauer und der Teig ist zu salzig und sie sind nicht süss genug. Aber ich habe nach den ersten Probemuffins sogar noch ein halbes Päckchen Zitronensäure dazugegeben. Ich persönlich werde beim nächsten Mal allerdings nur die Hälfte Salz nehmen. Ich werde diese Muffins auf jeden Falll wieder machen. Danke für das Rezept roughgirl

09.10.2010 15:00
Antworten