Vegetarisch
Eintopf
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Lactose
Schnell
Schwein
Winter
einfach
fettarm
gekocht
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Illes Szegediner Gulasch - köstlich auf ungarische Art

fettarm und ww-geeignet und trotzdem schmackhaft

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
bei 363 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 25.08.2010 348 kcal



Zutaten

für
500 g Gulasch, vom Schwein, mager
30 g Schmalz oder Bratöl
30 g Mehl
300 g Zwiebel(n)
300 g Sauerkraut, oder mehr bis 500 g
1 TL Salz
½ TL Pfeffer
1 TL Kümmel
2 TL Paprikapulver, rosenscharf
2 Knoblauchzehe(n)
70 g Tomatenmark, oder mehr
200 ml Gemüsebrühe
1 m.-große Kartoffel(n), roh gerieben, zum Binden
1 TL Sauerrahm, pro Portion

Nährwerte pro Portion

kcal
348
Eiweiß
15,11 g
Fett
22,24 g
Kohlenhydr.
21,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Vorab: echtes Gulasch wird in Ungarn mit der halben Menge Schmalz von der Fleischmenge gebraten.
Das erspare ich mir hier im Rezept und auch zu Hause!

Gulasch in dem heißen Schmalz scharf anbraten. Kann ruhig schön braun sein. Mit dem Mehl bestäuben,
Zwiebeln, 1 TL Salz und 1 TL Kümmel, 2 TL Rosenpaprika, Tomatenmark(keine Tomaten!), und die gepresste Knofizehen zufügen.

Achtung: Das Bratgemisch wird durch das Mehl etwas pampig, keine Angst, das verliert sich total und wird sehr schön cremig, wie das Gulasch sein sollte!
Ist das Mehl hellbraun, mit Gemüsebrühe auffüllen. Ist das Fleisch sehr mager, noch 150 ml Joghurt zugeben!
Schön durchschmoren, ca. 20 –30 Minuten.

Das Sauerkraut zufügen, schön verrühren und noch einmal ca. 30 Minuten schmoren.
Das Gericht lässt sich noch schmackhaft mit einer geriebenen rohen Kartoffel binden!
Zum Servieren noch etwas Sauerrahm auf das Gulasch geben.

Am nächsten Tag schmeckt das Gericht noch köstlicher!
für 4 Personen/ pro Person = 5,6 P. mit Schmalz und 4,9 P. mit Öl/WW-neu 2010 = 7 PP

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Illepille

Bitte den Kommentar von Chefkoch-Heidi vom 03.10.19 lesen. Dankeschön!

04.10.2019 10:09
Antworten
Tauriel

@Admins: Kann da mal bitte jmd den Vegetarisch-Tag wegmachen? Das Rezept ist alles mögliche, aber nicht vegetarisch. Danke! (Und danach könnt ihr diesen Beitrag auch gerne wieder löschen.)

02.10.2019 17:23
Antworten
Illepille

Beim Anklicken "Vegetarisch" erscheint das Gericht nicht! Die Tag sind für zwar eine Kategorie, aber nicht alle für das Gericht zutreffend. Wenn ich vegetarische Gerichte aufrufe, denn kommt es auch nicht! Ich werde den Admins schreiben!

03.10.2019 13:37
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo Illepille, es wurde auch kein Tag "vegetarisch" gesetzt. Wir fragen bei der Technik an, wie es zu dem Schlagwort über deinem Rezept kommt. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

03.10.2019 14:53
Antworten
Illepille

Dankeschön und schönes WE! LG Ille

04.10.2019 10:08
Antworten
südzuckersusi

Hallo Ille, ich schon wieder! Auch dieses Rezept war sehr nach unserem Geschmack! Mit dem Schnellkochtopf ist es ein wahres Blitzrezept! Wegen den Fettkalorien habe ich Naturjoghurt, statt Sauerrahm verwendet. LG südzuckersusi

19.05.2011 17:01
Antworten
icebear1

hallo ille hab dein rezept heute nachgekocht und es war super lecker gruß icebear

16.04.2011 18:52
Antworten
Illepille

Danke, das freut mich! Ebenso Dankeschön für die gute Bewertung! :-) LG Ille

16.04.2011 21:51
Antworten
magicmichael

Hallo Ille, mir hat das Gulasch sehr gut geschmeckt. Besonders der Kümmel verleiht dem Gericht die besondere Note. Da es sehr schnell zuzubereiten ist, wird es das jetzt öfter geben. Michael

12.02.2011 08:56
Antworten
Illepille

Das freut mich Michael, dass sich mal jemand gewagt hat. Dankeschön! LG Ille

12.02.2011 08:57
Antworten