Gemüse
Hauptspeise
Backen
Sommer
raffiniert oder preiswert
Fisch
Frühling
Überbacken
Paleo
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Gebackener Seelachs mit Nusskruste

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 25.08.2010 215 kcal



Zutaten

für
300 g Fischfilet(s) (Seelachsfilet)
1 EL Zitronensaft
20 g Haselnüsse
½ Bund Petersilie, fein gehackt
100 g Champignons, fein geschnitten
400 g Lauch, in Ringe geschnitten
1 Zwiebel(n), gewürfelt
⅛ Liter Gemüsebrühe
1 TL Senf
etwas Salz und Pfeffer, schwarzer
etwas Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
215
Eiweiß
23,25 g
Fett
10,58 g
Kohlenhydr.
5,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Als erstes das Seelachsfilet mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Die Nüsse fein hacken. Nüsse, Petersilie, Senf und 1 TL Olivenöl zu einer Marinade vermischen und auf das Filet geben.

Nun die Zwiebeln im Olivenöl kurz anbraten, Lauch und Champignons hinzufügen und weiter anschwitzen. Leicht salzen und pfeffern.

Das Gemüse in einer Gratinform verteilen. Das Seelachs darauflegen und mit der Gemüsebrühe angießen. Alles bei 180°C für ca. 25 - 30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ciperine

Bin zwar nicht die TE, aber ich vermute, dass der Fisch damit beträufelt werden soll. Bei guter frischer Qualität ist das m.E. gar nicht nötig.

05.08.2019 16:03
Antworten
finnerbernd

Bin gerade am kochen. Wann kommt denn die Zitrone zum Einsatz?

29.03.2018 19:31
Antworten
23Anke03

Uns hat es super geschmeckt5* Werde ich ganz bestimmt nochmal machen

21.08.2016 19:25
Antworten
Julinika

Das war sehr lecker! Ich hatte Lachsfilet und da ich nicht extra Haselnüsse kaufen wollte habe ich gemischte Kerne verwendet. Vielen Dank für das tolle Rezept! Foto folgt. 5 *****

04.02.2016 21:30
Antworten