einfach
Haltbarmachen
kalt
Käse
ketogen
Lactose
Low Carb
raffiniert oder preiswert
Schnell
Snack
Sommer
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Eingelegter Feta in Olivenöl

Super auch als kleines Geschenk

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 24.08.2010 3825 kcal



Zutaten

für
250 g Feta-Käse
2 Zehe/n Knoblauch
3 kleine Lorbeerblätter
1 TL Pfefferkörner, schwarz
1 TL Pfefferkörner, weiß
1 Zweig/e Rosmarin
1 TL, gestr. Thymian
1 TL Kräuter der Provence
350 ml Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
3825
Eiweiß
40,04 g
Fett
410,37 g
Kohlenhydr.
6,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Glas bei Bedarf heiß ausspülen.

Den Feta in Würfel schneiden. Den Knoblauch fein würfeln.
Den Feta in das Glas geben. Knoblauch und Lorbeerblätter dazwischen verteilen. Pfefferkörner, Rosmarin, Thymian, Kräuter der Provence und das Öl dazugeben. Das Öl sollte ca. 1 - 2 cm über dem Käse stehen. Das Glas verschließen und im Kühlschrank aufbewahren. Mindestens 5 Tage stehen lassen, damit der Käse durchziehen kann. Innerhalb von 4-6 Wochen verbrauchen.

Zum Verschenken einfach ein Stück Stoff (auch Jute oder Serviette möglich) über den Deckel legen und mit einem Band verzieren/fixieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

audisport

hab's letztes Wochenende eingelegt und heute probiert. schmeckt wirklich total lecker. wird auf jeden Fall wieder gemacht

20.02.2016 10:38
Antworten
eins-zwei-drei

Eigentlich wird jedes Öl im Kühlschrank dickflüssig - wenn du es heraus nimmst, sollte es wieder flüssig werden........

02.12.2015 10:55
Antworten
KonradGeorg

Olivenöl wird in der Kühlung fest. Deshalb ist das Mischen mit Raps- oder Sonnenblumenöl sinnvoll.

28.02.2017 19:47
Antworten
feinschmecke

Inzwischen ist das Öl richtig fest geworden. Man kann das Glas um stülpen und die Masse bleibt am Boden hängen.

31.10.2015 14:53
Antworten
feinschmecke

Hallo und danke für die Antwort. Ich habe alles gemacht, wie es im Rezept steht. Allerdings hatte ich keine weissen Pfefferkörner und habe mehr schwarze genommen. Dann habe ich täglich das Glas etwas umgedreht, damit sich alles verteilt. Zusätzlich habe ich ein paar frische Wahlnusskerne dazu gegeben - warum auch immer.

29.10.2015 13:56
Antworten
muschelsand

Hallo feinschmecke, eigentlich soll es weder dickflüssig noch trübe werden, sondern das Öl sollte klar sein und flüssig bleiben - so wie es auch auf den Rezeptfotos zu sehen ist. Hast du vielleicht zu wenig Öl oben auf, dass Käse an die Luft kommt? Lg muschelsand

29.10.2015 09:33
Antworten
feinschmecke

Hallo, habe mich an das Rezept gehalten. Das Ergebnis ist sehr dickflüssig und trübe. 4 Tage steht es jetzt schon im Kühlschrank. Ist das normal?

29.10.2015 08:50
Antworten
muschelsand

Hallo :) Nein, du kannst ruhig auch die Pfeffer-Mischung nehmen, die Körner bleiben ja im ganzen, da wirst du kaum einen Unterschied feststellen. Lg muschelsand

13.11.2012 20:34
Antworten
Faralyn

hallo :) hört sich echt gut an. kleine frage hab ich aber: ich habe zu hause nur die rot-schwarz-weisse pfeffermischung kann ich au die nehmen oder verändern die roten zu viel am geschmack? ich kenne mich nicht so wirklich aus mit Pfeffer.... -.- lg faralyn

13.11.2012 19:07
Antworten