Nusskuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezeptmenge für Brot-Kastenform

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 22.08.2010



Zutaten

für
250 g Margarine oder Butter
250 g Zucker
200 g Haselnüsse, gemahlen
4 große Ei(er)
2 Pck. Vanillezucker
300 g Mehl
100 g Kartoffelmehl oder Speisestärke
1 Pck. Backpulver
125 ml Milch
150 g Kuvertüre, grob gehackte (kann, muss aber nicht)
Schokolade oder Zuckerguss

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Butter mit Zucker verrühren bis der Zucker sich ziemlich aufgelöst hat, Nüsse, Vanillezucker und Eier (entweder 4 Eier der Größe L oder 5 Stück der Größe M) zugeben und verrühren.
Mehl mit Kartoffelstärke und Backpulver mischen und mit der Milch abwechselnd zurühren.
Auf Wunsch gehackte Schokolade unterheben.
In einer gefetteten Brotform bei 160 Grad ca. 1 Stunde backen.
Mit Puderzucker bestäuben oder mit Zuckerguss oder Schokolade überziehen.
Der Kuchen ist super saftig und hält sich gekühlt eine ganze Woche frisch.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiffi3

Schmeckt auch mit Walnüssen sehr gut. Danke für das Rezept!

24.05.2021 22:55
Antworten
paulinew

Vielen Dank Bebberle für den netten Kommentar, freut mich dass der Kuchen gut geschmeckt hat♡

18.04.2021 06:25
Antworten
Bebberle

Hallo, der Kuchen schmeckt sehr fein und zart! Habe ihn in einer Gugelhupf-Form auf der zweit-untersten Schiene genau eine Stunde bei knapp 200 Grad O/U-Hitze gebacken. Vielen Dank für das Rezept. Schöne Grüße Bebberle

17.04.2021 08:23
Antworten
paulinew

Dankeschön das freut mich ♡

18.04.2018 08:31
Antworten
Wohinndenn

super lecker zum Glück habe ich mir das Rezept angeschaut. Schade das auf dem Bild nicht sofort erkennbar war das es auch in der Kastenform gebacken wird. Sonst nur zu empfehlen.

21.12.2017 19:24
Antworten
Kirsica

Großartig, ergibt wirklich einen sehr leckeren Nusskuchen :) . Vielen Dank für das Rezept! Ich verwende Haselnüsse, die gemahlen und geröstet sind, das macht den Kuchen noch aromatischer. GLG

25.09.2014 14:44
Antworten
paulinew

Das freut mich dass der Kuchen so gut ankommt :-) Das Rösten der Nüsse vorher werd ich auch mal ausprobieren, das ist eine gute Idee. Ich mache auch manchmal noch 2 Löffel helle Haselnusscreme in den Teig, das ist auch sehr lecker. Ich nehm dann etwas Margarine weniger. Danke für die Wertung, lg Pauline

25.09.2014 18:47
Antworten
Kirsica

Das ist auch eine gute Idee :) . Ich weiß nicht, ob man die schon gemahlenen Haselnüsse gut rösten kann. Ich kaufe die einfach schon so (hab mich aus Zufall mal vergriffen und gewundert was für einen Unterschied das macht). Das Produkt heißt Haselnusskernmehl, das sind eben Haselnüsse die im Ganzen erst geröstet und danach dann gemahlen wurden. Ist aber auch nichts anderes drin als Haselnüsse ^^. GLG

04.10.2014 23:09
Antworten
Shanja2501

Super Rezept! Ich verwende Mandeln statt Nüsse de ich den Kuchen auch für kleine Kinder backe. Bei mir ergibt die Teigmenge einen stattlichen Kastenkuchen UND einen kleinen Kuchen in Rundform. Tolles einfaches Rezept für einen leckeren Kuchen. Steffi

12.07.2012 15:09
Antworten
paulinew

Danke fürs bewerten, das freut mich dass er schmeckt :-) Mit Mandeln klappts natürlich auch.Lg Pauline

25.09.2014 18:50
Antworten