Pak Choi - Gemüse (Callaloo) in Kokosmilch


Rezept speichern  Speichern

dem jamaikanischen Callaloo sehr ähnlich und oberlecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 22.08.2010



Zutaten

für
1 kg Pak Choi, kleine Blätter (Asialaden)
150 g Okraschoten
125 g Schinken, gewürfelt
125 g Krebsfleisch
1 EL Öl
1 kleine Zwiebel(n), rot
4 Zehe/n Knoblauch
2 Zweig/e Thymian, frisch
½ Liter Hühnerbrühe, aus dem Glas
100 ml Kokosmilch
7 kleine Chilischote(n), grün
n. B. Salz und Pfeffer, aus der Mühle
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Die Zwiebel würfeln und den Knoblauch durch eine Knoblauchpresse geben. Die grünen Chilischoten klein schneiden.

In einem Topf das Öl erhitzen und die Schinkenwürfel, den Knoblauch, die Zwiebel sowie die Chilischoten leicht anbraten.
Ist die Zwiebel glasig, die Pak Choi-Blätter im Ganzen dazu legen und gleich mit der Hühnerbrühe aufgießen.

Die Okraschoten waschen und halbieren und mit den Thymianzweigen in den Topf geben und die Kokosmilch dazugeben. Zum Schluss das Krebsfleisch unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das ist mal eine exotische Abwechslung zu den üblichen Gemüsebeilagen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MedTenerife

und okraschoten gab es auch nicht zu kaufen :-(

21.11.2012 15:26
Antworten
MedTenerife

hola auch ohne krebsfleisch eine köstlichkeit. foto folgt con saludos meci

21.11.2012 15:18
Antworten
gs_pe

Hallo, wenn die Okraschoten drin sind, schalte ich den Herd schon ab und lasse die Okraschoten nur garziehen. LG gs_pe

01.02.2011 17:20
Antworten
carrara

Hallo, wie lange garst du das ganze denn noch, wenn die Okra-Schoten drin sind? LG. Carrara

01.02.2011 14:31
Antworten