Apfelmus-Vanillepudding-Kuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus nix mach lecker und schnell Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (502 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 23.08.2010 3967 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

200 g Mehl
80 g Zucker
80 g Butter
1 Ei(er)
½ Pck. Backpulver

Für die Füllung:

2 Äpfel
1 Pck. Apfelmus (ca.750 g)
1 Pck. Vanillepuddingpulver zum Kochen
etwas Milch oder auch Apfelsaft zum Anrühren
Zucker
Zimt

Für die Streusel:

150 g Mehl
60 g Zucker
80 g Butter
etwas Zimtpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
3967
Eiweiß
49,41 g
Fett
147,31 g
Kohlenhydr.
605,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Alle Zutaten für den Teig zusammenmischen. Den Teig in die Springform geben und einen Rand von ca. 2 - 3 cm formen. Ich mache das immer mit den Händen, ohne Ausrollen, dadurch wird er zwar nicht überall exakt gleich hoch, aber ich komme damit besser zurecht, als mit dem Ausrollen.

Das Apfelmus in einen kleinen Topf geben und zum Köcheln bringen, ich gebe da schon immer ein wenig Zimt dazu. Währenddessen die Äpfel schälen, vierteln und in kleine Scheiben schneiden.

Die eine Hälfte der geschnittenen Äpfel auf den Boden geben, die andere Hälfte für später aufheben. Das Puddingpulver mit etwas Milch oder Apfelsaft anrühren. Wenn das Apfelmus leicht blubbert, das angerührte Vanillepuddingpulver dazugeben. Gleich kräftig umrühren und wie beim Puddingkochen den Topf von der Platte nehmen.

Dann die Masse auf den Boden geben. Es ist egal ob man die Masse ein wenig abkühlen lässt oder nicht, ich habe da keinen sonderlichen Unterschied festgestellt, wenn die Masse wärmer ist - finde ich - lässt sie sich besser verteilen.

Dann den Rest der geschnittenen Äpfel auf die Masse geben. Nun die Zutaten für die Streusel verkneten (und ja nicht mit dem Zimt sparen) und darauf verteilen. Den Kuchen dann bei ca. 160 °C Umluft für 45 - 50 Minuten in den Backofen geben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Seid ihr auf der Suche nach einer Küchenmaschine?
Im großen Küchenmaschinen-Test haben wir 10 Maschinen für euch verglichen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Salo_85

Ich backe den Kuchen regelmäßig und variiere mit den Früchten. Einfach ein super leckeres Rezept. Ich hatte bisher nie Probleme mit der Menge des Vanillepudding-Pulvers. Ich hatte auch eine Freundin die nicht nur ein bisschen Milch, sondern die volle Anzahl an ml genommen hat für den Pudding. Vllt mach der ein oder andere zu viel Milch zum "nur" anrühren....?! Bei mir fühlt es sich vom rühren ähnlich wie eine Mehlbindung für eine Sauce an!? Immer lecker, immer willkommen ob Familie, Kids oder Freunde. Danke für das leckere Rezept

16.05.2022 11:51
Antworten
LayanaKysira

Leider ist der Kuchen überhaupt nicht fest geworden. Der Kuchen sah nach 60 Minuten backen noch immer sehr flüssig aus (beim Rütteln an der Form), weshalb ich noch ein bisschen länger im Ofen ließ. Brachte aber leider keinen Erfolg, die Füllung floss nach dem Abkühlen beim Anschneiden flüssig wie Milch aus dem Kuchen heraus. Sah nicht sonderlich hübsch aus, schmeckte exakt wie Apple Crumble. Bei dem werde ich zukünftig auch bleiben - für dieses Rezept ist der Aufwand zu groß, wenn am Ende lediglich Apple Crumble bei herauskommt. Schade! PS: Man kann auch gut weniger Zucker nehmen, er war doch recht süß.

04.05.2022 15:21
Antworten
orangeankee

Ich liebe Apfelkuchen und habe wirklich diverse tolle Rezepte.....aber dieses.... ist in nullkommanix aur die Top 1 gerutscht!!! Mega Lekka!!! Danke für das wirklich tolle Rezept! 1 mit ******

25.04.2022 17:06
Antworten
nicole-nachteule

Ich liebe diesen Kuchen total und er wird am selben Tag auch immer leer. Jetzt würde ich ihn gerne freitags machen aber sonntags erst essen. Hat jemand damit Erfahrung?

21.04.2022 11:10
Antworten
Hobbybäckerin2711

Von Freitag bis Sonntag ist ein bissel lang. Besser wäre es, du würdest ihn backen, wann immer du Zeit hast und einfrieren. Auftauen kannst du ihn dann am Sonntag in der Mikrowelle im Auftauprogramm - schmeckt wie frisch gebacken. ODER: Am Samstagabend aus der TK holen, auspacken und über Nacht auf einem Kuchengitter bei Zimmertemperatur auftauen lassen.

29.04.2022 14:54
Antworten
bergvogel2005

Hallo, mal eine Frage zum Vanillepuddig, es steht hier im Rezept "Vanillepudding-Pulver nach Packungsanweisung angerührt", wird er mit 500ml Milch angerührt, also ein Vanillepudding mit eingerührtem Apfelmus, oder kommt eigentlich nur das Pulver zum Apfelmus? Ich habe das Rezept getestet, schmeckt superlecker, aber die Masse ist nicht fest geworden. Hatte den Apfelmus zum blubbern gebracht, das Vanillepuddingpulver mit 3 Eßl Milch angerüht, unter den Apfelmus gegeben und nochmals aufköcheln lassen. Aber, wie gesagt, Masse wurde nicht fest (hat aber trotzdem supi geschmeckt ,-)) )

19.11.2010 14:51
Antworten
sabilda

hallo bervogel2005, sorry das ich jetzt erst antworte. Also wie du es gemacht hast war schon Goldrichtig, die Masse wird auch nicht absolut fest. Sie wird fester, wenn man weniger Apfelmus nimmt. Habe das schon ausprobiert und es klappt super, aber auch da wird die Masse nicht schneidfest, wie Käsekuchen oder so. Ich hoffe ich konnte weiterhelfen. Lg sabrina

30.12.2010 16:20
Antworten
sabilda

so und jetzt ist es passiert. Ich hatte alles da nur VanillePudding nicht! Da habe ich einfach ein wenig Apfelsaft mit Speisestärke angerührt, ein Päckchen Vanillezucker rein, Apfelmus aufkochen lassen und den Kuchen genauso fertig gemacht. Hat a wunderbar geklappt und b ist das eine weitere Alternative wenn einem das Apfelmus zu flüssig ist. Viel Spaß weiterhin ;-)

30.12.2010 16:55
Antworten
JulitaF

Prima Rezept! Nächstes Mal werde ich die Äpfel in Stücke schneiden und einfach mit in die Apfelmus-Pudding-Masse geben. In die Streusel habe ich braunen Zucker und ca 1 1/2 TL Zimt gegeben. Familie + Nachbarn sind schwer begeistert!!

28.08.2010 13:55
Antworten
sabilda

oh,das freut mich, das der Kuchen so gut ankam. Vielen Dank ;-)

28.08.2010 19:42
Antworten