Putenfilet mit Kräuterknoblauchkruste


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

bekömmliches Putengericht mit feiner Kräuter- und Knoblauchnote auf Reis

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 20.08.2010



Zutaten

für
1 Putenbrustfilet(s) (ca. 250 g)
100 g Reis
375 ml Wasser
100 g Kräuterfrischkäse
5 Blätter Salbei
1 EL Senf, scharf oder mittelscharf
einige Stiele Thymian
2 Lorbeerblätter, getrocknete
5 Blätter Oregano
2 Zehe/n Knoblauch
1 Ei(er)
1 EL Mehl, evtl. etwas mehr
2 EL Semmelbrösel
2 EL Orangensaft oder Zitronensaft
1 TL Gemüsebrühe, instant
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Putenfilet waschen, abtrocknen und würzen. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und das Fleisch auf beiden Seiten scharf anbraten.

Die Kräuter fein hacken, mit dem Frischkäse, Senf und dem Ei gut vermengen. Knoblauch häuten, mit der Knoblauchpresse zerkleinern und zugeben. Mehl und Semmelbrösel zugeben und vermengen, bis eine gleichmäßige, angedickte Masse entsteht (bei Bedarf mit etwas Mehl ergänzen).

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und in eine geölte Auflaufform geben. Die Kräuter-/Knoblauchmasse gleichmäßig auf dem Putenfilet verteilen (ca. 1/2 Zentimeter dick). Dann das Fleisch im Backofen ca. 20 - 25 Minuten überbacken.

Für den Reis 3/8 l Wasser erhitzen und die Gemüsebrühe zugeben. Dann den Reis in die kochende Brühe geben und 20 Minuten bei mittlerer Hitze weiterkochen lassen. Danach mit dem Orangensaft abschmecken und servieren. Dazu empfehle ich einen jungen spanischen Rotwein, z.B. Montgó.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gabimama03

Sehr leckeres Rezept! Wir haben saftiges Lauchgemüse dazu gegessen, damit es nicht zu trocken wird. Gibt es regelmäßig bei uns!!

21.04.2016 18:02
Antworten
Brennesselbusch

Schönes Rezept. Wir haben einen bunten, frischen Salat dazu gegessen. Lecker :-) Vielen Dank für das Rezept :-)

29.05.2015 12:32
Antworten
unholy_77

Einfache Zubereitung und wirklich lecker. Ich empfehl nur noch ein Sößchen dazu (entweder Senfsoße oder Kräutersoße), da es für meinen Geschmack sonst etwas zu "trocken" ist.

10.02.2013 14:23
Antworten