Schweinefilet mit Maronen und Porree in Sahnesoße


Rezept speichern  Speichern

super Partyrezept, aber auch zum Candle Light Dinner geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (93 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 20.08.2010 549 kcal



Zutaten

für
1 Stange/n Porree
500 ml Sahne
250 g Marone(n) (Kastanien), fertig gegart
Salz und Pfeffer
600 g Schweinefilet(s)
Öl
etwas Mehl

Nährwerte pro Portion

kcal
549
Eiweiß
39,09 g
Fett
26,12 g
Kohlenhydr.
38,05 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Schweinefilet in ca. 5 cm dicke Medaillons schneiden. Porree waschen und in Ringe schneiden.

Pfanne erhitzen. Öl hinein geben und ebenfalls erhitzen. Die Medaillons (vorher etwas mehlieren) in die Pfanne geben und auf beiden Seiten kurz scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

Porree in der Pfanne in etwas Öl anbraten. Mit Sahne ablöschen. Die Maronen und die Medaillons hinzugeben und köcheln lassen, bis die Sahnesoße schön sämig und das Fleisch gar ist. Nach Bedarf abschmecken.

Dazu passen Spätzle.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

grisu022

Sehr lecker, mit 250 Sahne und 250 Gemüsebrühe

08.03.2020 13:04
Antworten
Ms-Cooky1

Schmeckte sehr gut, Porree musste ich weglassen, Sauce war allerdings viel zu wenig. LG 🇩🇪

01.02.2020 20:36
Antworten
MUCK26072014

lecker! habe noch champignons und 1 knoblauchzehe dazugegeben, dazu gabs frische spätzle

05.01.2020 13:53
Antworten
badegast1

Hallo, das leckere Gericht gab es heute bei uns mit Spätzle und Rosenkohl-Bacon-Spießen. Ich habe noch einen Schuß Weißwein und etwas Knoblauch zur Sauce gegeben. Ich habe einige Maronen und den Porree mit der Sauce fein püriert, so ist sie etwas sämiger geworden. Es hat sehr gut geschmeckt Vielen Dank fürs Rezept LG Badegast

26.12.2019 15:34
Antworten
Kyldira

Tolles Rezept! Schnell zubereitet. Ich habe allerdings frische Maronen genommen und die nicht ganz figurfreundliche Sahne durch die leichtere Variante in Flaschen bekannter Hersteller genommen. Mit einem Hauch Knobi kommt das Ganze noch besser. Dazu gab es Spätzle.

18.12.2019 19:08
Antworten
gittta

Sehr lecker! Auch ich mußte geschenkte Eßkastanien verarbeiten und bin auf dieses Rezept gestoßen. Ich habe das Schweinefilet allerdings durch Hirschsteaks ersetzt - und es war eine tolle Kombination. LG gittta

12.11.2012 13:37
Antworten
marete

Gestern gab es bei und "Schweinefilet mit Maronen und Porree in Sahnesoße", weil ich noch Maronen in der Tiefkühltruhe hatte. Zu meiner Überraschung war das ein Superessen, für einen Wochentag fast zu schade. Das Rezept wurde gespeichert unter "Festessen" und unter "Partyessen" Danke für das Rezept marete

24.07.2011 10:18
Antworten
Juve-S

Hmmmm das klingt toll !!! Freue mich das es gescmeckt hat !!!

14.11.2012 16:37
Antworten
Scarlett41

Unerwartet mehr Leute zum Essen da. Was war im Haus vorrätig? Bei Chefkoch eingegeben und schwupps kam dieses Rezept heraus. Ein bisschen skeptisch war ich schon, weil bis jetzt noch niemand was geschrieben hatte. Ich frage mich warum.... Vielen Dank! für dieses Rezept. Sehr schnell gekocht und ein geniales Essen angeboten. Es hat uns wirklich allen sehr, sehr gut geschmeckt. Die Kombination aus Poree und Maronen ist genial. Das Rezept wird es bei uns auf jeden Fall öfters gekocht.

14.11.2010 20:23
Antworten
Juve-S

Freue mich, dass es Euch auch so gut geschmeckt hat wie uns!!! Wir essen dazu am liebsten Spätzle.

12.03.2011 09:34
Antworten