Tomaten-Zucchini-Spieße auf Bananenreis


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 20.08.2010



Zutaten

für
1 kleine Zwiebel(n)
1 kleine Knoblauchzehe(n)
1 Banane(n)
1 EL Sonnenblumenöl
1 Lorbeerblatt
1 TL Currypulver
150 g Rundkornreis oder Bulgur
300 ml Brühe
Salz und Pfeffer
20 Kirschtomate(n)
1 Zucchini
16 Basilikumblätter
Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Banane schälen und mit einer Gabel zerdrücken.

Das Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel, den Knoblauch, die Banane und das Lorbeerblatt darin dünsten. Dann das Currypulver dazugeben und kurz verrühren. Den Reis dazugeben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und zugedeckt ohne weitere Hitzezufuhr etwa 40 Min. quellen lassen.

Tomaten und Zucchini waschen. Die Zucchini längs in 16 sehr dünne Scheiben schneiden. Am besten geht das mit der Brotschneidemaschine. Nun die Zucchinischeiben mit den Basilikumblättern aufrollen und abwechselnd mit den Tomaten auf 4 Holzspieße stecken.

Die fertigen Spieße in Öl in einer Pfanne ca. 4 Minuten von jeder Seite braten und auf dem Reis servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gloryous

Hallo nochmal! Der Reis war geschmecklich perfekt. Auch ohne der Brühe. Das war nicht das was mich "gestört" hat, sondern die Spieße Die Spieße waren gut, konnten aber mit der Geschmacksexplosion des Bananen-Reis nicht mithalten. Lg, gloryous

12.09.2012 17:12
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo gloryous, ich freue mich, dass dir dein Essen geschmeckt hat. Ich finde, dass das mit dem Würzen immer Geschmackssache ist. Wenn der Reis mit schwacher Brühe gekocht wird, ist das Ganze etwas herzhafter. Ich habe die letzten Male die Spieße auch etwas kräftiger gewürzt. Danke für deine Beurteilung und noch viel Spaß beim Kochen. LG moeffelchen

12.09.2012 17:06
Antworten
gloryous

Hallo moeffelchen! Deine Spieße auf Bananenreis habe ich heute zum Mittagessen gemacht. Der Bananen-Reis hat ohne Zweifel volle 5 Sterne verdient! Ich habe für den Reis übrigens süßes und scharfes Curry in gleichen Mengen genommen und den Reis in Salzwasser statt Gemüsebrühe gekocht, da ich Gemüsebrühe bei Reis geschmacklich nicht so passend finde. Aber das ist ja, wie bereits gesagt, reine Geschmackssache. Die Zucchini-Tomaten-Spieße waren sehr lecker, jedoch hat mir da das Gewisse etwas gefehlt. Ich habe die Zucchinis zwar schon mit etwas Salz und Pfeffer gewürzt, da sie uns sonst zu fade gewesen wären, aber so 100%ig überzeugt haben sie dennoch nicht. So oder so ist das Rezept sehr gut! Ich weiß, dass ich auf einem sehr hohen Niveau klage. Fotos folgen! Lg, gloryous

12.09.2012 16:31
Antworten