Holunderblütengelee


Rezept speichern  Speichern

fruchtig und nicht zu süß

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 20.08.2010



Zutaten

für
600 ml Apfelsaft, naturtrüb, 100%ig, ohne Zuckerzusatz
400 ml Birnensaft, naturtrüb, 100%ig, ohne Zuckerzusatz
200 ml Zitronensaft, frisch gepresst (von ca. 4 Zitronen)
25 Holunderblütendolden
500 g Gelierzucker 3:1

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 10 Stunden Gesamtzeit ca. 10 Stunden 10 Minuten
Die Holunderblütendolden von Unreinheiten vorsichtig befreien, nicht waschen. In eine Schüssel geben und mit dem Saft bedecken. Über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag durch ein Sieb abgießen.

Die 1200 ml Saft mit dem Gelierzucker 3:1 aufkochen lassen, ca. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen und heiß in Gläser füllen, zuschrauben und abkühlen lassen.

Das Gelee ist sehr blumig-fruchtig und eher säuerlich. Für alle, die es nicht zu süß mögen!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jule-paule

Freut mich , dass auch diese Variante schmeckt. Man kann auch Traubensaft verwenden. VG Jule

24.06.2021 17:26
Antworten
101064

Habe den Birnensaft weggelassen und 1 Liter Apfelsaft genommen. Schmeckt sensationell. Probiert es mal mit Brot oder Brötchen und Frischkäse

24.06.2021 16:48
Antworten
jule-paule

Danke für den Tipp Amore-Mio, da ich erst in den kommenden Tagen ernte, probiere ich das aus! LG Jule

11.06.2013 16:31
Antworten
amore-mio

schmeckt sehr gut,wenn man noch etwas minze dazugibt wird es noch besser

13.05.2013 10:10
Antworten