Diabetiker
Eintopf
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Herbst
Reis
Rind
Sommer
fettarm
gekocht
kalorienarm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Reispfanne mit Rinderhack

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 20.08.2010



Zutaten

für
4 kleine Tomate(n)
1 Paprikaschote(n), rot
2 Stange/n Staudensellerie
½ Salatgurke(n)
1 EL Öl
400 g Hackfleisch vom Rind
120 g Naturreis
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
Paprikapulver
400 ml Fleischbrühe
1 Bund Schnittlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Min. Gesamtzeit ca. 45 Min. Kalorien pro Portion ca. 389 kcal
Die Tomaten kreuzweise einritzen, überbrühen, häuten und vierteln. Die Paprikaschote längs halbieren, entkernen und waschen. Die Paprikahälften in Streifen schneiden. Den Staudensellerie putzen, waschen und die Stangen in Scheiben schneiden. Die Gurke schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herausschaben. Die Gurkenhälften in kleine Würfel schneiden.

Das Öl in einem weiten Topf oder in einer hohen beschichteten Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig anbraten. Dann den Reis und das Gemüse dazugeben und kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, anschließend die Fleischbrühe dazugießen. Die Reispfanne zugedeckt bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis der Reis gar ist, dabei gelegentlich umrühren und bei Bedarf noch etwas Brühe oder Wasser nachgießen.

Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Die Reispfanne mit dem Schnittlauch bestreuen und servieren.

Tipp: Man kann auch anstelle von Rinderhack gemischtes Hackfleisch oder Lammhackfleisch verwenden. Anstelle der Salatgurke schmeckt auch eine Zucchini oder eine Aubergine gut dazu.

Pro Portion: Kalorien: 389, Eiweiß: 28 g, Fett: 18 g, Kohlenhydrate: 29 g.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.