Fleisch
Gemüse
Sommer
Beilage
Frühling
gekocht
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Omas Spargelgemüse

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 20.08.2010 674 kcal



Zutaten

für
½ kg Spargel
2 Becher Sahne
250 g Speck, gewürfelt
Salz und Pfeffer
150 g Parmesan, gerieben
2 Zehe/n Knoblauch

Nährwerte pro Portion

kcal
674
Eiweiß
22,13 g
Fett
62,73 g
Kohlenhydr.
6,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Butter in einem Topf zergehen lassen, danach mit Mehl bestreuen und kräftig umrühren (Einbrenne). Sahne dazugeben und auch den Knoblauch, der vorher fein geschnitten wird.

Den Speck in einer Pfanne anbraten und auch in den Topf geben. Jetzt den geschälten und in Stücke geschnittenen Spargel dazugeben und vorsichtig mit Salz und Pfeffer würzen. Lieber öfter etwas nachwürzen, damit der Eigengeschmack des Spargels nicht verloren geht.

Das Ganze einmal kurz aufkochen lassen und dann auf kleinste Stufe zurückschalten. Zum Schluss den Parmesan dazugeben und zwanzig Minuten auf kleinster Stufe köcheln lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schwalbe

Hallo :) bestimmt ein leckeres Essen, aber die Omas kochten mit Sicherheit den Spargel nicht mit Parmesan und Knoblauch...das gab es gar nicht:) Oder nur die die neue junge Generation an Oma's, das mag sein...;) LG Schwalbe

12.07.2012 19:39
Antworten
GioachinoCGN

Hallo Titus, deine Spargelvariante hat uns ausgeprochen gut geschmeckt. Sehr würzig und cremig-schmackhaft, der Spargel noch mit schönem Biss. Da ich die bindende Wirkung des Parmesan in Kombination mit der Mehlschwitze ein wenig unterschätzt habe, musste ich die Soße allerdings mit ein wenig zusätzlicher Milch strecken, das Ganze war nach ungefähr der halben Kochzeit schon zu angedickt. Salz habe ich komplett weg gelassen - da haben Spreck und Käse schon genug "mitgebracht" :-) Abschließend wars sowohl, was die Konsistenz betrifft, als auch geschmacklich top! Gruß vom Rhein Gio

11.06.2012 11:48
Antworten
sisichris

Spargel einmal anders, sehr lecker. Bei uns gab es diese Variante zum Kalbsbraten, doch statt dem Parmesan Streichkäse in die Soße gerührt und dafür nicht ganz so viel Sahne. DANKE

29.05.2011 16:47
Antworten
Stalaktite

Wow, schmeckt einfach spitze und bekommt durch den Käse eine andere Richtung als die Spargelgemüse, die man sonst so kennt. Hatte leider keine Sahne mehr und hab dann einfach Milch verwendet.....ging auch Danke

22.05.2011 18:29
Antworten
Killerkarotte

wow! das haben wir eben gemacht. Super lecker.

30.04.2011 13:02
Antworten