einfach
Eintopf
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
raffiniert oder preiswert
Schmoren
Schnell
Trennkost
Vollwert
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fischragout auf Sauerkraut - im Schnellkochtopf

genial einfach - superlecker und in weniger als 30 Minuten auf dem Tisch

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 18.08.2010



Zutaten

für
250 g Lachsfilet(s) (TK), angetaut, in Würfel geschnitten
250 g Kabeljaufilet(s) (TK), angetaut, in Würfel geschnitten
1 m.-große Zwiebel(n), in feine Würfel geschnitten
1 Zehe/n Knoblauch, fein gewürfelt
2 Paprikaschote(n), rote, in kleine Würfel geschnitten
3 Tomate(n), getrocknete, evtl., in feine Streifen geschnitten
500 g Sauerkraut
2 EL Öl (Sonnenblumenöl)
1 Lorbeerblatt
1 EL Paprikapulver, mildes
1 TL Brühe, gekörnte
250 ml Wasser
Salz und Pfeffer
100 ml Sahne oder Soja-Sahne
1 Prise(n) Dill

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Öl im Kochtopf erhitzen. Das Lorbeerblatt dazugeben. Die in Würfel geschnittene Zwiebel und die Knoblauchzehe anschwitzen, bis sie glasig sind. Paprikawürfel, getrocknete Tomaten und das Sauerkraut dazugeben und mitdünsten (ca. 3 Min.). 1 TL gekörnte Brühe zugeben, mischen und mit 250 ml Wasser auffüllen. Vom Herd nehmen.

Den gewürfelten Fisch auf das Kraut legen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver bestreuen. Den Schnellkochtopf schließen. Auf Stufe 1 etwa 8 Minuten kochen. Vom Herd nehmen, abdampfen lassen. Nicht schnell abdampfen, es kann spritzen!

Die Sahne (ich bevorzuge: Soja-Sahne) über das Gericht gießen. Den Topf leicht schwenken, damit sich die Sahne verteilt. Den Dill über das Gericht streuen. Dazu passt körniger Reis oder frisches Brot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.