Dessert
einfach
Schnell
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zitrus - Panna Cotta

leichte Version einer Panna Cotta - ein erfrischendes, außergewöhnliches Dessert

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
bei 150 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 18.08.2010



Zutaten

für
200 ml Sahne
200 ml Milch, 3,5 %
1 Orange(n), Bio, die Schale
1 Zitrone(n), Bio, die Schale
1 Limette(n), Bio, die Schale
100 g Zucker, nach Belieben
3 Blätter Gelatine
200 g Schmand

Für die Garnitur:

Orange(n) - Filets
Minze, frische

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten
Sahne, Milch mit dem Zucker und den Zesten der Früchte zum Kochen bringen.
Gelatine einweichen.
Nachdem die Flüssigkeit gekocht hat, von der Herdplatte ziehen und ein paar Minuten warten. Die ausgedrückte Gelatine einrühren und wenn man möchte, durch ein feines Sieb gießen.

Nun den Schmand mit einem Schneebesen unter die Flüssigkeit rühren und in passende Dessertgläser oder Förmchen umfüllen. Für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis die Panna Cotta ganz durchgekühlt ist.

Ausgarnieren nach Belieben - evtl. Orangenfilets und frische Minze.

Zu diesem Dessert gibt es im Forum einen informativen Thread, in dem auch tolle Veränderungsmöglichkeiten gesammelt wurden: http://www.chefkoch.de/forum/2,25,533217/Zitrus-Panna-Cotta.html

Anmerkung:
Diese Panna Cotta kann auch mit Agar Agar hergestellt werden. Dann die entsprechende Menge des Pulvers bitte mit Sahne und Milch entsprechend der Herstellerangabe lange genug aufkochen und weiter wie oben beschrieben verfahren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vaneeeey

Kann man statt der Gelatine auch einen vegetarischen Ersatz nehmen? Wenn ja, was wären da Alternativen?

24.07.2016 11:32
Antworten
stefanie3

Hallo, auch ich habe das Rezept ausprobiert. Super Lecker, einfach herzustellen. Das gibt es bestimmt nun öfters. LG Stefanie

22.02.2016 05:57
Antworten
sabri1397

Hey, dein Rezept war wirklich super lecker. Hab mich komplett ans Rezept gehalten, war meine erste Panna Cotta und die ist total toll geworden. Konsistenz, Geschmack, einfach alles. Vielen Danke dir für das tolle Rezept, werde ich sicher öfters machen:) 5 Sterne!!! Liebe Grüße sabri1397

29.08.2015 15:51
Antworten
Chiyo84

Habs gestern nach dem Grillen serviert, allerdings statt Schlagsahne die 7%ige Sahne zum Kochen verwendet und nur 1,5%ige Milch, statt Zucker hab ich Süßstoff verwendet. Da sie mir nicht aus meinen Formen wollten gab es die Panna Cotta in der Tasse mit Kirschpüree. Jeder schwärmte und versank sogleich wieder in seiner Tasse :) Eine wahnsinnig leichte und suuuuper leckere Nachspeise auch für Weight Watchers :) Danke für die Inspiration, denn das Rezept ist auch sehr wandlungsfähig! lg Mone

02.07.2015 21:56
Antworten
bahgira

Wird auf jeden Fall ausprobiert :)

24.03.2015 12:31
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ciao, ich hab dieses sommerliche, fruchtig-frische Desert inzwischen bereits 2 mal gemacht ... und zwar in der Version aus dem Thread mit der von Merceile kreierten Fruchtsauce. Es schmeckt ganz toll, wobei ich es gut gekühlt bevorzuge. Ganz einfach zu machen, sozusagen narrensicher .. .sogar für mich, der bei Desserts irgendwie keinen "süssen Daumen" hat. Ich hab´s mit Agaragar gemacht. Von mir "die volle Hand". LG Tarassaco

12.09.2010 21:56
Antworten
anne48

Hallo Mercile, ich kann mich nur anschließen: Das Dessert ist sehr lecker, ich habe es gestern meinen Gästen serviert. Ich mag es auch etwas zitroniger und habe einfach den Saft der Limette und einen kleinen Schuss meines selbst gemachten Limoncello zugegeben. So passte es für mich. Danke für das Rezept. Liebe Grüße aus der Bremer Ecke Anne

29.08.2010 10:49
Antworten
Merceile

Hallo Anne, lieben Dank für deinen Kommentar. Ein Schuss Limoncello und noch dazu selbstgemacht unterstreicht bestimmt noch den zitronigen Charakter – kann ich mir jedenfalls sehr gut vorstellen und danke dir für deine Anregung. Liebe Grüße in die Bremer Ecke – Merceile

11.10.2010 21:09
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Merceile, dein Zitrus - Panna Cotta hatte mich schon im Forum angelacht und ich kann mich hier auch nur wiederholen... ein Panna Cotta wie es sein soll, die Konsistenz stimmt, es ist schön leicht und cremig und der zarte Zitrusgeschmack ist mal was anderes und gefällt mir sehr gut! Wer es noch zitroniger mag (so wie ich) kann ja etwas mehr abgeriebene Zitronenschale reingeben. Das werde ich nächstes Mal testen. Ich hatte die Masse auch durch ein feines Sieb gestrichen, allerdings erst nachdem ich auch den Schmand zugegeben hatte. So wurden evtl. kleine Klümpchen verhindert. Mein Orangenkompott passte wunderbar dazu (dazu etwas Zucker karamellisieren lassen, mit O-Saft ablöschen, zu Sirup einkochen und über die Orangenfilets geben). Danke für das schöne Rezept! LG, Christine

19.08.2010 17:41
Antworten
Merceile

Hallo Christine, herzlichen Dank für deinen Kommentar! Deine Anregung mit dem karamellisierten Orangenkompott werde ich unbedingt ausprobieren. Das paßt garantiert vorzüglich dazu. Ich denke auch, dass man bei den Schalen der Zitrusfrüchte wirklich ganz beliebig variieren kann und sie so ggfs. auch noch "zitronenschmackiger" machen kann. :-) Liebe Grüße – Merceile

20.08.2010 21:36
Antworten