Afrika
Auflauf
Hauptspeise
Party
Rind
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fleischauflauf

Bobotie

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 31.01.2004



Zutaten

für
1 kg Hackfleisch
1 große Zwiebel(n)
100 g Rosinen
50 g Mandel(n), gehobelt
2 EL Aprikosenkonfitüre
2 EL Chutney (Früchtechutney)
1 Scheibe/n Weißbrot
3 Ei(er)
¼ Liter Milch
25 ml Zitronensaft
2 TL Kurkuma
3 TL Curry, (am besten selbst gemischt)
2 Lorbeerblätter, (Orig: Zitronenbaumblatt)
3 EL Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Brot in 125 ml Milch einweichen, ausdrücken, die Zwiebel schälen, fein hacken. Das Brot unter das Fleisch kneten, alle anderen Zutaten bis auf Eier, Milch, Öl und Lorbeerblätter zugeben und gut verkneten, im heißen Öl scharf anbraten, die Lorbeerblätter zugeben und gut Farbe nehmen lassen. Alles in eine ausreichend große, ausgebutterte, feuerfeste Schüssel geben. Die Eier in der Milch verquirlen, über die Fleischmasse geben (nicht vermengen) und ca.50 Min. bei 180° im Rohr backen. ( Die Eier-Milchmasse muss fest sein)

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

HeikeA

Hallo Joerg Da wollte ich doch mein Bobotie Rezept eingeben und sah dass Du mir schon zuvorgekommen bist. Da meins sehr aehnlich ist werde ich mich damit begnuegen meine Bilder zu Deinem hochzuladen ;-) Uebrigens habe ich mein Bobotie gestern abend mit Straussenhack gemacht. Ich brate zuerst die Zwiebeln und einen klein geschnippelten Apfel mit dem Currypulver an. Dann wird das Fleisch angebraten. Das Brot mische ich unter das gebratene Fleisch. Ausser Zitronensaft kommt auch die geriebene Schale einer Zitrone dazu. Und weils gut aussieht ein paar Zitronenblaetter auf die Milch-Eiermasse. LG Heike

18.09.2005 15:51
Antworten