Blumenkohlsalat Napolitana


Rezept speichern  Speichern

Insalata di Rinforzo Napolitana

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 31.01.2004 299 kcal



Zutaten

für
1 Blumenkohl
Salz
Pfeffer
80 ml Olivenöl
3 EL Essig (Rotweinessig)
2 Zweig/e Oregano, frisch
100 g Oliven, schwarz, entkernt
50 g Kapern
400 g Paprikaschote(n), abgezogen, in Essig und Öl eingelegt (gibt es fertig im Glas)

Nährwerte pro Portion

kcal
299
Eiweiß
9,21 g
Fett
24,28 g
Kohlenhydr.
10,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Blumenkohl in kleine Röschen teilen und von den Stielen befreien. In kochendem Salzwasser 3-5 Minuten garen. Abschrecken und gut abtropfen lassen. Mit Öl und Essig in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Oreganoblättchen von den Steilen zupfen und mit den abgespülten Kapern und den in Ringe geschnittenen Oliven zum Blumenkohl geben. Paprikaschoten in feine Streifen schneiden, ebenfalls zum Blumenkohl geben und alles gründlich mischen.
Salat vor dem Servieren mindestens 3 Stunden bei Zimmertemperatur durchziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sozi

Hallo - kleine Hexe! Hatte nur Brokkoli und in Öl eingelegte getrocknete Tomaten zu Hause, war aber von diesem Rezept so inspiriert und konnte mich nicht zurück halten. Habe also Brokkoli-Röschen al dente gegart, getrockneten Tomaten (anstatt Paprika) in dünne Streifen geschnitten und das Öl der Tomaten verwandt. Ansonsten alles andere nach Rezept eingehalten. SUPER SUPER LECKER! Werde demnächst mal Blumenkohl kaufen! Herzlicher Gruß Sozi P.S. Lob dem Fotografen Knallhuber. Ist schon raffiniert gedacht, die Salatschüssel ins grüne Gras zu stellen.

10.04.2016 12:26
Antworten
matze1660

Sehr hübsch, wie die Blumenkohlröschen sich von dem Rotweinessig rosa färben. Und auch sonst ein wirklich leckerer Salat. Ich hab nur nicht so viel Erfahrung mit der Verwendung von frischem Oregano. Ich verwende sonst immer den getrockneten. Aber hier hab ich mal frischen gekauft und hab mich prompt "verdosiert". Zwei Zweige ist ja auch relativ. Es gibt ja kurze und lange Zweige... und meine waren wohl ein wenig zuuu lang. Also diesbezüglich werde ich das nächste Mal vorsichtiger sein. Kapern hatte ich leider auch nicht daheim. Und so habe ich als Ersatz ein paar Gewürzgurken ganz klein geschnippelt. Bei den Oliven werde ich das nächste Mal Kalamatas nehmen. Die schmecken einfach besser. Ansonsten wirklich ein sehr, sehr leckerer Salat. Danke für das schöne Rezept! Gruß matze

14.07.2015 12:57
Antworten
Sprott1973

Habe die Kapern weggelassen und normale Paprika genommen. Dafür pro Portion 1 EL Öl. Hat superlecker geschmeckt....

01.06.2015 20:16
Antworten
leckerei

Hallo, hört sich super an. Nur Kapern mag die ganze Familie nicht. Einfach weglassen? Oder hat hier jemand einen Tip wodurch ich die Kapern "ersetzen" kann?

20.05.2015 15:09
Antworten
kleine Hexe

Wenn Ihr sie nicht mögt, würde ich sie einfach weglassen. Aber hast Du schon mal die kleinen Nonpareilles versucht? LG kleine Hexe

21.05.2015 19:57
Antworten
zickentoni

Hallo kleine Hexe, ich hatte noch einen kleinen Blumenkohl und einen kleinen Romanesco, die auf ein großes Salaterlebnis warteten... Paprika aus dem Glas gab`s nur noch einen Rest; dafür hab ich 2 rote Paprika mit den Blumenkohlröschen mitgegart. Ansonsten hab ich mich an das Rezept gehalten. Nachdem der Salat gestern 3 Stunden gezogen war, fand ich ihn so lala. Heute mittag hatte ich dann den Rest mit zur Arbeit. Und nachdem er so richtig durchgezogen war, war`s der Knaller!!!! Tolles Rezept. Einfach zu machen. Toll vorzubereiten. 5 Sterne! Landet garantiert auf meinem nächsten italienischen Buffet. Danke für das tolle Rezept und liebe Grüße die Zickentoni

05.08.2013 22:02
Antworten
Gourmetkoechin1

Ein super Rezept. Bei uns gab es den Salat zu Salzkartoffeln und paniertem Fischfilet. Ich meine es war Pangasius. Meine Paprika waren in Essig eingelegte Grillpaprika. Dadurch bekam der Salat eine recht saure Note. Das hat aber gut zum eher milden Fisch gepasst. Ich werde das Rezept sicher noch mit in Öl eingelegter Paprika ausprobieren. Vielleicht mariniere ich sie selbst, wenn ich in den Geschäften bei uns nicht fündig werde ;)

28.07.2013 21:25
Antworten
Happiness

der Salat hat uns sehr gut geschmeckt, ich hatte ihn als Beilage zum Grillen. Die Ölmenge hab ich ein wenig reduziert, Basilikum und Peppadews (eingelegte wilde Paprika) genommen, die Mengen insgesamt etwas flexibel. lg, Evi

08.04.2011 10:55
Antworten
italialady

Hallo, kenne diesen Salat aus Neapel. Dort macht ihn meine Tante jedes Jahr an Silvester. Wir stürzen uns auch alle darauf. Einfach nur lecker. Perfekt. LG Italialady

13.01.2010 18:01
Antworten
Cielito

Hallo, super-lecker, auch wenn ich das Salz (am Morgen) und Olivenöl (gar nicht) weggelassen habe. Liebe Grüsse Cielito

17.03.2004 16:17
Antworten