Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.08.2010
gespeichert: 14 (0)*
gedruckt: 338 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.08.2008
3 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Spaghetti
1/2 Bund Basilikum
3 EL Pinienkerne
3 EL Parmesan, frisch gerieben
1 Tasse Olivenöl
  Salz und Pfeffer
Tomate(n),
200 g Champignons oder ander frische Pilze
5 Scheibe/n Frühstücksspeck
1/2  Zwiebel(n)
 einige Stiele Petersilie, frische, fein gehackt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen. Abgießen, in eine ausreichend große Schüssel füllen und mit einem Schuss Olivenöl vermischen, damit sie nicht zusammenkleben.

Für den Pesto die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl goldbraun rösten (Vorsicht! Das dauert erst eine gefühlte Ewigkeit, geht dann aber sehr schnell!). Das Basilikum mit den Pinienkernen, dem Parmesan und etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle im Mörser zu einem Pesto verarbeiten. Dabei das Olivenöl erst in kleinen Mengen dazugeben, sodass sich die Zutaten gut verarbeiten lassen und zum Schluss so viel Öl untermischen, dass ein nicht zu dickflüssiger Pesto entsteht.

Alternativ, wenn es schnell gehen soll oder kein Mörser im Haus ist, kann man auch auf einen gekauften Pesto zurückgreifen.

Die Tomaten in kleine Stücke schneiden.

Die Zwiebel sehr klein schneiden und mit dem ebenfalls klein geschnittenen Bacon in etwas Öl oder Butterschmalz leicht bräunen. Anschließend die ebenfalls klein geschnittenen Pilze dazugeben und so lange braten, bis das Wasser aus den Pilzen verdampft ist und sie leicht Farbe nehmen. Mit Salz (Vorsicht mit der Menge, der Bacon ist schon salzig) und Pfeffer würzen. Vom Herd nehmen und die gehackte Petersilie dazugeben.

Zum Schluss die Spaghetti mit dem Pesto, den Tomaten und den gebratenen Pilzen vermischen. Mit Pfeffer abschmecken.

Der Spaghetti-Salat ist sehr variabel. Er schmeckt auch sehr gut, wenn man noch Mozzarella dazu gibt. Anstelle von Frühstücksspeck kann man auch anderen Schinken oder auch Salami verwenden. Das Basilikum im Pesto kann natürlich auch durch Rucola oder Bärlauch ergänzt werden.