Finnisches Kräuterbaguette


Rezept speichern  Speichern

Yrttybaguette auf Finnisch, ein köstliches Brot auf allen Grillfesten

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 16.08.2010



Zutaten

für
2 dl Wasser, lauwarm
1 Pck. Hefe, frisch, oder Trockenhefe
EL Zucker
1 TL Salz
2 dl Mehl, Typ 1050
3 dl Mehl, Typ 550
1 TL Oregano
1 TL Basilikum
1 TL Petersilie
3 EL Rapsöl
Sonnenblumenkerne, gehackt, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde hinein drücken. Hefe hinein krümeln und den Zucker darüber streuen. Etwas Wasser zugeben und mit etwas Mehl zu einem Vorteig verrühren. Diesen ca. 15 Minuten gehen lassen. Dann Salz und das restliche Wasser nach und nach zugeben (evtl. braucht man nicht alles) und zu einem glatten Teig verkneten. Die Kräuter mit etwas Mehl bestäuben und diese während des Knetens zusammen mit dem Öl einarbeiten. Den Teig etwa eine ½ Stunde gehen lassen, er sollte sich verdoppeln.
Danach in 2 gleiche Teile teilen, ausrollen und zu Baguettes einrollen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit etwas Wasser bepinseln und mit einem scharfen Messer einige Rillen einschneiden. Zugedeckt weitere 15 Minuten gehen lassen, dann mit Milch bepinseln und mit grob gehackten Sonnenblumenkernen bestreuen. Bei 200 Grad 20-25 Minuten backen.

Tipp:
Wer will, kann zusätzlich einen dünnen Strang Knoblauchbutter mit einrollen, schmeckt sehr lecker!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MammaTom

Hallo , ein eHerzliches Dankeschön für dieses tolle Rezept ! Auch wenn Hefe nicht mein bester Freund ist hat es super gut geklappt und es war sehr lecker !! Auch mit Röstzwiebeln und Schinken gebacken zu Wurstsalat ein voller Erfolg ! Ich bin begeistert !! Lg MammaTom

05.11.2018 10:04
Antworten
wildebackmaus

Ein sehr leckeres Baguette! Ich habe in den Teig noch eine Knoblauchzehe (gepresst) gegeben, das hat prima gepasst. Den Teig kann man gut "nebenbei" machen. Zur Diskussion mit dl/g: Ich habe 500 ml Vollkorn-Weizenmehl verwendet und etwas mehr Wasser benötigt,. Die Kräutermenge habe ich ebenfalls etwas erhöht. Alles andere blieb gleich. Vielen Dank fürs Einstellen! wbm

10.06.2018 13:18
Antworten
Finntina

Vielen Dank für die gute Bewertung. Freut mich, dass es gut gelungen und auch geschmeckt hat. Bei diesem Baguette kannman sich in Punkto Zutaten richtig austoben. Probier es mal im Frühjahr mit frischem Bärlauch. Einfach köstlich! Liebe Grüße Tina

10.09.2018 13:41
Antworten
LisaBacktGerne

Bin genau nach Rezept vorgegangen und es ist wunderbar geworden! 5 Sterne!

26.09.2014 20:04
Antworten
Goerti

Hallo! Vor kurzem habe ich die Baguettes gebacken. Von den Zutaten genau nach Rezept, nur von der frischen Hefe habe ich etwa 10g genommen. Allerdings habe ich den Teig bestimmt 5 Stunden gehen lassen und die geformten Baguettes auch um einiges länger. Angebacken habe ich die Teile bei 250 Grad. Die Brotstangen sind zwar schön aufgegangen und waren geschmacklich klasse, aber die Krume glich dennoch eher der von Brötchen. Wahrscheinlich ist zu wenig Wasser im Teig! Aber wie gesagt, zum Grillen haben sie uns gut geschmeckt. Grüße Goerti Übrigens entspricht 1 dl nicht 100g, das trifft nur bei Wasser zu! Das Mehl muss man tatsächlich in einem Messbecher geben, um die Menge festzustellen.

24.08.2014 20:02
Antworten
mellorca

Ein tolles Rezept, das auch bei wenig Erfahrung im Brot backen sehr gut gelingt, vielen Dank! Haben uns das Baguette zum grillen schmecken lassen, durch die Kräuter ist das Brot schön würzig!

14.06.2014 09:23
Antworten
maeselchen

Hallo Finntina, ich würde gerne das Baguette nachbacken aber ich kann mit der Mengenanabe dl nichts anfangen kannst Du mir sagen wieviel g das sind sind? Silke

13.07.2012 10:44
Antworten
Finntina

Hallo silke, kein Problem. 1 dl sind 100 g. In Finnland wird meist mit speziellen Löffelchen und Tassen gemessen, da vergißt man gerne, dass nicht alle Leute diese Einheiten kennen. Früher mal hat mans noch in der Schule gelernt. LG Finntina

13.07.2012 12:34
Antworten
Fluse13

Hallo Silke, Deine Frage ist zwar schon einige Zeit her ;-), aber vielleicht hilft die Antwort ja noch anderen Interessierten. 1 dl entspricht 100 ml und NICHT 100 g! Wenn Mengen so angegeben sind, empfiehlt es sich, diese auch so abzumessen, denn maßgebend ist die Dichte bzw. das Volumen der Zutat. Und Mehl hat z.B. eine andere Dichte als Zucker. Wird einfach nur auf 100 g umgerechnet, kann das zu bösen Überraschungen beim Endergebnis führen ;-)... LG, Fluse

20.07.2014 23:14
Antworten
Evilynn

Hallo Tina! Habe heute dein finnisches Kräuterbaguette ausprobiert. Was soll ich sagen, es schmeckt wirklich ausgezeichnet! Kanns mir auch gut zu einem Grillabend vorstellen. Vielen Dank fuer das leckere Rezept! LG aus Finnland ;P Steffie

24.09.2011 01:51
Antworten