Zweierlei Schokoladencupcake mit Zitronen - Frosting und frischen Erdbeeren


Rezept speichern  Speichern

ein Klassiker, der keine Wünsche offen lässt! Herrlich frisch und unübertroffen lecker! Ergibt 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.08.2010



Zutaten

für
200 g Mehl
175 g Zucker
175 g Butter
150 g Schokolade, zartbitter
½ TL Backpulver
1 EL Kakaopulver, ungesüßt
1 EL Milch, nach Bedarf
2 EL Schokolade (Schokotropfen)
Papierförmchen

Für den Guss: (Frosting)

1 Pck. Frischkäse
1 Stück(e) Butter (zwei Fingerbreit von der Butter abschneiden)
n. B. Puderzucker
1 Zitrone(n) (Bio), Zesten davon
1 Schälchen Erdbeeren
evtl. Sirup (Erdbeersirup) zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Für die Cupcakes den Ofen auf 180°C vorheizen und Papierförmchen in das Muffinblech setzen. Die Schokolade in der Mikrowelle oder über Wasserdampf schmelzen (Achtung: Die Schüssel darf das Wasser nicht berühren).

Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Die Butter in einer Schüssel glatt rühren und mit Zucker, Eiern, Mehlmischung, Kakao und Milch zu der Schokolade geben. Alles zu einem glatten Teig vermischen. Die Schokotröpfchen unterrühren. Falls nötig, noch etwas Milch zugeben (bis der Teig leicht vom Löffel fällt).

Den Teig auf die Förmchen verteilen und ca. 20 Minuten backen (Stäbchenprobe machen) und auf einem Küchenrost auskühlen lassen.

Für das Frosting müssen die Zutaten zimmerwarm sein. Bitte mind. eine Stunde (besser noch länger, da das Frosting sonst keine schöne Konsistenz hat) vorher aus dem Kühlschrank nehmen.

Erst die weiche Butter glattrühren, dann den Frischkäse dazugeben. Danach siebe ich Puderzucker dazu, bis zur gewünschten Süße und gebe anschließend die Zitronenzesten dazu. Das Frosting gebe ich nach einer ca. 1 stündigen Kühlschrankpause auf die ausgekühlten Cupcakes. Dabei lasse ich den Rand großzügig frei, weil die schweren Erdbeeren das Frosting nachher noch etwas runterdrücken.

Das Schälchen Erdbeeren schneide ich so klein, dass es noch Spaß macht, die Erdbeeren zu schneiden. Sie müssen aber klein genug sein, um sie noch auf dem Cupcake zu platzieren. Dazu drücke ich die Stückchen leicht in die Creme. Ich habe über das Frosting und die Erdbeeren zum Schluss noch etwas Erdbeersirup gegeben.

Danach kann man den Cuppy zwar nur noch mit der Gabel essen, aber es schmeckt so lecker frisch!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Laabertasche

Hallo! Hab die Muffins heute zum Nachtisch serviert. Sind gut angekommen, (ich fand den Teig etwas zu hart). Den anderen hats super geschmeckt. Hab das halbe Rezept gemacht, also nur 6 Muffins und hab dafür jetzt ein Ei verwendet. Für das Frosting hab ich 70g Frischkäse, 70g Butter und 50g Puderzucker verwendet und dazu noch Zitronensaft :-). LG Laabertasche

29.03.2013 16:26
Antworten
-samson

Der Teig war echt lecker, die Erdbeeren passen super dazu. Das Frosting finde ich allerdings nicht besonders lecker, aber es kann auch sein, dass ich einfach eine andere Frischkäsepackungsgröße hatte (meine waren 300g). Ich habe die doppelte Menge gemacht, es wurden 18 große Cupcakes daraus mit etwa 8 cm Durchmesser. Dafür habe ich 7 Eier genommen, also würde ich für die normale Portion wohl 3 nehmen und noch etwas mehr Milch hinzutun, damit der Teig nicht so fest wird. Für die doppelte Menge hat mir ein Schälchen Erdbeeren völlig ausgereicht. Anstelle der Zitronenzesten habe ich Zitronenaroma (davon aber viel) genommen, das könnte auch ein Grund dafür sein, dass es nicht so gut geschmeckt hat. Das Rezept für den Teig werde ich sicherlich nochmal verwenden, aber ich suche noch nach einem anderen Zitronenfrosting. Vielleicht hilft euch die Mengenangabe mit den Eiern weiter :) Viele Grüße Samson

23.03.2013 13:52
Antworten
gynaika

Hallo, schade das die Frage mit den Eiern noch nicht beantwortet wurde :( Mich würde es ebenfalls interessieren ... Lg gynaika

28.06.2012 15:38
Antworten
Priwin

Wie viele Eier sollen in den Teig? Du hast leider die Mengen angabe bei den Zutaten vergessen, oder bin ich blind?

18.04.2012 10:51
Antworten