Backen
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Stachelbeer - Torte

leckere, einfache Torte mit Stachelbeersahne und Baiser

Durchschnittliche Bewertung: 3.13
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 16.08.2010



Zutaten

für
80 g Zucker
4 Eigelb
100 g Margarine, weiche
1 Pck. Vanillezucker
½ Pck. Backpulver
150 g Mehl
100 g Mandel(n), gemahlen
4 Eiweiß
200 g Zucker
500 ml Schlagsahne
1 Glas Stachelbeeren, abgetropft
1 Pck. Sahnesteif
2 EL Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 45 Minuten
Zunächst die 80 g Zucker mit den Eigelben dickcremig und weißlich aufschlagen. Die weiche Margarine und den Vanillezucker unterrühren. Das Mehl mit Backpulver und Mandeln mischen und ebenfalls unter die Eimasse heben.

Die Eiweiße mit dem Mixer sehr steif schlagen. Dann nach und nach die 200 g Zucker einrieseln lassen, dabei weiterschlagen, bis eine sehr steife, glänzende Masse entstanden ist.

Die Teigmasse halbieren und jeweils zur Hälfte mit der Hälfte dem Eischnee bestreichen. Beide Böden nacheinander (200°C, Heißluft, ca. 10 Minuten) bzw. bei entsprechendem Backofen gleichzeitig backen. Beide Böden auskühlen lassen.

Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen, die Stachelbeeren abtropfen lassen und unter die Sahne heben. Einen Boden mit einem Tortenring umfassen, die Sahnemasse einfüllen und mit dem zweiten Boden belegen. Im Kühlschrank mind. 2 Stunden fest werden lassen, dann mit dem Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Janmoeppi

Habe die gleiche Erfahrung machen müssen: Baiser und Kühlschrank geht nicht, der Boden schmeckte, als wäre er nicht durchgebacken. Die Masse aus Sahne und Stachelbeere fand ich o.k. Das Rezept als solches kann ich nicht weiterempfehlen.

15.05.2012 08:09
Antworten
jerez_blau

Für meinen Geschmack sind 500 ml Schlagsahne deutlich zu viel. Ich selbst habe nur 400 ml verwendet und auch das war noch viel zu sahnig, die Früchte haben kaum eine Chance sich gegen diese Sahnebombe durchzusetzen. Baiser und Kühlschrank vertragen sich gar nicht miteinander. Das Baiser verliert seine luftig knusprige Konsistenz und fallt pappig in sich zusammen. Insgesamt war ich ziemlich enttäuscht von diesem Rezept.

20.03.2011 16:38
Antworten