Bewertung
(9) Ø4,36
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.08.2010
gespeichert: 158 (1)*
gedruckt: 2.068 (3)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.03.2010
18 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

Tortenboden (Biskuit, hell), 2lagig
 n. B. Konfitüre (Erdbeerkonfitüre)
1 kg Erdbeeren
250 g Magerquark
200 g Frischkäse
 etwas Süßstoff oder Zucker
4 EL Milch
2 Becher Schlagsahne
4 TL Sahnesteif
2 Pck. Vanillezucker
 evtl. Schokoladenraspel zum Garnieren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine Hälfte des Biskuits auf einen Tortenteller geben und mit Erdbeerkonfitüre bestreichen. Ich habe Erdbeer-Rhabarber genommen, das war ebenfalls sehr lecker.

Für die Creme zunächst den Magerquark mit dem Frischkäse, ein bisschen Süßstoff oder Zucker und der Milch cremig rühren. Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen und vorsichtig unter die Quarkmischung ziehen.

Die Erdbeeren waschen, 16 kleine und schöne Früchte beiseitelegen, den Rest je nach Größe vierteln oder achteln. Die Hälfte der Creme abnehmen und mit den Erdbeeren vorsichtig vermengen.

Um den mit Konfitüre bestrichenen Boden einen Tortenring legen und die Erdbeer-Quark-Creme darauf verteilen. Den zweiten Boden darauf legen und mit der restlichen Quarkcreme abschließen. Anschließen die zurückbehaltenen 16 Erdbeeren am äußeren Rand anbringen, ggf. mit Schokospänen oder -röllchen garnieren. Bis zum Verzehr, mindestens aber eine Stunde, in den Kühlschrank stellen.

Dieses Rezept ist eigentlich aus einer Not heraus entstanden, mit Zutaten, die ich zufällig da hatte. Da meine Gäste aber so begeistert waren, stelle ich es einfach mal ein.