Ungarische Langos mit Knoblauchcreme und Käse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.8
 (779 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 16.08.2010 737 kcal



Zutaten

für
500 g Weizenmehl, bei Bedarf auch mehr
1 Würfel Hefe
2 TL Salz
250 ml Wasser, lauwarm
100 ml Milch, lauwarm
2 TL Zucker
Öl oder Fett zum Frittieren
200 g Käse, gerieben
200 g saure Sahne
200 g Schmand
3 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
737
Eiweiß
24,44 g
Fett
34,94 g
Kohlenhydr.
79,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Für die Creme saure Sahne und Schmand in eine Schüssel geben, den Knoblauch fein hacken oder durch eine Presse drücken und dazugeben. Gut verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mindestens 1 Stunde durchziehen lassen.

Für die Langos Wasser und Milch leicht erwärmen. In eine kleine Schüssel die Hefe bröckeln, die lauwarme Milch und den Zucker dazugeben und die Mischung glatt rühren. In eine Schüssel das Mehl geben, die Hefemilch und das lauwarme Wasser dazu gießen. Alles vermischen und 2 TL Salz dazugeben. Jetzt den Teig kräftig kneten. Sollte der Teig noch an den Händen kleben, so lange vorsichtig Mehl unterkneten, bis der Teig sich gut verarbeiten lässt. Sobald er glatt und fest ist, die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort 30 - 60 Minuten gehen lassen.

In einem großen Topf oder einer tiefen Pfanne das Öl erhitzen. Die Hände etwas einölen, vom Teig kleine Stücke abreißen und zu flachen Fladen ziehen. Bestenfalls sollten die Ränder etwas dicker bleiben. Die Fladen in das heiße Öl geben. Jedoch immer nur so viele Fladen, wie nebeneinander in der Pfanne Platz haben. Sobald die eine Seite Farbe bekommen hat, umdrehen und fertig backen.

Aus dem Öl nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Mit der Creme bestreichen, den Käse darüber streuen und noch heiß servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mköln

Das Rezept hörte sich super an, der Teig war sehr gut zu verarbeiten aber ich persönlich bin enttäuscht. Schmeckt ziemlich neutral, nicht schlecht aber auch nicht so, dass ich das Gericht noch einmal zubereiten müsste.

25.10.2021 21:15
Antworten
khgr

......Langos halt. Da gibt es keine weltbewegenden Varianten......

26.10.2021 07:33
Antworten
Babalya

Sehr lecker. Immer wieder gut. Vielen Dank 😊 Ist typisch ungarisch, gibt es dort quasi an jeder Straßenecke und wie es nun "richtig" gemacht wird, ist so individuell wie bei uns Kartoffelsalat 😂. Meine ungarische Schwiegermutter hat es jedenfalls so gemacht wie Du 😉.

25.10.2021 10:32
Antworten
sabine17

vor ca 45 Jahren gab es die einfach nur mit etwas Salz bestreut. Meine Erinnerung damit ist der Eingangsbereich des Thermalbades Heviz.

25.10.2021 22:34
Antworten
khgr

.....Knoblauch war immer dabei. Auch vor 45 Jahren

26.10.2021 07:50
Antworten
StarofAtlantis

Superlecker - haben uns nach Tollwood ganz dringend mal gewünscht die Langos selbst zu machen - dass sie so gut werden hätten wir gar nicht gedacht ;) Fotos sind schon hochgeladen! Wir haben noch mit Katenschinken kombiniert, nächstes Mal auch noch mit Frühlingslauch!

27.08.2010 02:58
Antworten
gartenlady1

Ich kann mich nur anschließen was minnette41 geschrieben hat! Es kommt Urlaub feeling auf. Danke achnit für das Rezept!!! Lieben Gruß Renate

25.08.2010 20:14
Antworten
minnette41

Super Rezept, mein Mann und ich haben uns gefühlt wie in unserem Ungarnurlaub! Die Ungarn könnten es nicht besser machen! Das Rezept ist aber nicht für 1 Portion, sondern für ca 4. Lieben Gruß Annette

19.08.2010 19:16
Antworten
Dragonmum

danke : hab grad überlegt dass das dann aber sehr viel ist füür 3 portionen wenn ich das hochrechne^^

09.08.2013 18:14
Antworten
sonnja42

Geht das auch mit einer Heißluftfriteuse oder muss es Oel sein?

12.12.2020 21:03
Antworten