Vegetarisch
Vegan
Aufstrich
Frucht
Frühstück
Haltbarmachen
Sommer
gekocht
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brombeer - Marmelade

gut für kleine Mengen

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.08.2010 204 kcal



Zutaten

für
500 g Brombeeren, frische
250 g Gelierzucker (2:1)
1 Spritzer Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
204
Eiweiß
2,52 g
Fett
1,93 g
Kohlenhydr.
43,69 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Brombeeren verlesen, waschen, abtropfen lassen und in kleinere Stücke schneiden. In einen hohen Topf geben und mit Gelierzucker und Zitronensaft vermischen. Bei starker Hitze zum Kochen bringen und ständig rühren.

Wer mag, kann die Brombeeren dabei mit einem Kartoffelstampfer bzw. einem Pürierstab auch noch etwas feiner zerkleinern. Wenn das Kochgut kräftig sprudelt, noch vier Minuten unter Weiterrühren bei gleicher Temperatur kochen lassen.

Anschließend die Marmelade sofort in zuvor heiß ausgespülte Gläser füllen. Diese verschließen und für zehn Minuten auf den Deckel stellen. Danach abkühlen lassen und die Marmelade bis zum Öffnen kühl lagern (z.B. im Keller). Ergibt ca. drei kleine Gläser.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eistee

Ich habe letzte Woche die Marmelade gekocht, direkt 1 kg frisch geerntete Brombeeren. Ich mache das seit Jahren auch immer so. Liebe Grüße!

30.07.2018 09:28
Antworten
Kitty2118

Hallo. ich habe eine kleine Frage. Will demnächst auch Marmelade kochen,möchte aber die kleinen Kernchen nicht dabei haben. Wie mach ich die Marmelade ohne sie? Danke

29.07.2018 19:43
Antworten
Eistee

Dann reicht es, die Brombeeren durch eine Flotte Lotte zu drehen. Oder pürieren und durch ein Sieb streichen. Das fertig gesiebte Püree muss die gleiche Gramm Zahl haben wie die im Rezept angegebenen Brombeeren.

30.07.2018 09:26
Antworten
MegRyan-HH

Moin. Dieses Rezept ist der Knaller. Ich hatte letztes Jahr eine reiche Brombeer Ernte und wusste gar nicht mehr wohin damit. Die Marmelade fand bei Familie und Freuden reißenden Absatz. Nun geht's wieder los. Danke für ein schnelles, einfaches und vor allem Leckeres Rezept.

29.07.2018 11:58
Antworten
Bebberle

Hallo, sehr feine Marmelade. Habe gleich die doppelte Menge gemacht. Vielen Dank für das Rezept. Gläser drehe ich auch nicht mehr um. Schöne Grüße Bebberle

21.07.2018 15:12
Antworten
FroNatur

Hallo Sweet-Blueberry, danke für das leckere Marmeladenrezept. Ich habe noch einen Schluck Grappa hinzugefügt. Bild ist hochgeladen. Liebe Grüße, Zuckerschnute

09.06.2016 18:58
Antworten
Schlüter32

Hallo, nachdem ich heute auf dem Markt wunderbare Brombeeren ergattert habe, bin ich gleich zur Tat geschritten und habe mich an Dein Rezept gemacht. Ich habe die Brombeeren gleich mit dem Zauberstab püriert und noch zwei Päckchen Vanillezucker (mangels Vanilleschote) hinzugefügt,weil wir es immer gerne "vanillig" mögen. Dein Rezept ist wirklich perfekt,eins drei fix zuzubereiten und verdient ehrliche 5****** Liebe Grüße Schlüter32

23.08.2014 17:15
Antworten
Sly1608

Wie lang ist die Marmelade denn verschlossen haltbar?

31.05.2014 18:32
Antworten
Lüntje

Hallo Sly, wenn blitzsauber gearbeitet und die Konfitüre ganz heiß abgefüllt wird, hält sie sich mindestens ein Jahr. Sie muss auch vor dem Anbruch nicht unbedingt kühl gelagert werden. LG -Marlies

21.07.2014 14:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

So mache ich meine auch immer! Lecker!

18.09.2011 10:45
Antworten