Saftige Hähnchenbrustfilets aus dem Backofen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

saftig, knusprig und variantenreich

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (189 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 16.08.2010 240 kcal



Zutaten

für
4 Hähnchenbrustfilet(s)
4 Zwiebel(n)
200 ml Gemüsebrühe
1 Chilischote(n)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
240
Eiweiß
36,72 g
Fett
7,93 g
Kohlenhydr.
5,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Die Hähnchenbrustfilets waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Mit edelsüßem Paprika, Salz und Pfeffer von beiden Seiten würzen und mit etwas Öl bei mittlerer Temperatur in einer Pfanne anbraten.

Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden, ebenso die Chilischote. Beides in einer gefetteten Auflaufform verteilen und gerade so mit der Brühe bedecken. Dann die Hähnchenbrustfilets darauf legen, sodass sie auf den Zwiebeln ruhen. Nun für ca. 15 - 20 Minuten (je nach Dicke) in den Backofen geben.

Durch die verdampfende Flüssigkeit werden die Hähnchen nicht so schnell trocken und bleiben trotzdem knusprig, weil sie ja nicht in der Brühe kochen. Dazu passt Salat oder Gemüsereis.

Tipp: Das "Bett" für die Hähnchen kann unendlich variiert werden. Man kann Frühlingszwiebeln benutzen, Paprikastreifen, Fenchel, verschiedene Kräuter wie Rosmarin oder Salbei, Zitronenscheiben und vieles mehr...

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

msteurer83

Es war sehr einfach und absolut lecker. Danke für das tolle Rezept.

11.06.2022 19:09
Antworten
cgwalter

Leckeres Rezept, habe es wie von Ranger empfohlen gemacht, ohne Salz, dafür mit Bacon umwickelt, dazu gab es Spargel und Salzkartoffeln, Bild ist in Bearbeitung.

01.05.2022 16:36
Antworten
spsp1

Klappt super und bleibt sehr zart - vielen Dank. Ich habe als "Bett" Zwiebel - Möhre -Apfel - Petersilie gewählt, gewürzt mit etwas Knoblauch und Ingwer. Fürs nächste Mal denke ich über eine Kombination Möhre - Birne - Rosmarin nach. Was meint Ihr dazu?

17.04.2022 22:53
Antworten
trincologne

Ich konnte erst nicht glauben, dass das Fleisch zart bleibt und schmeckt. Habe aber aufgrund der guten Bewertungen einen Versuch gewagt und ihn nicht bereut! *Mega lecker!* Aufgrund der Tipps in den Bewertungen habe ich zusätzlich zu den Zwiebeln frische braune Pilze mit rein getan. Die Sauce habe ich mit einem Becher saurer Sahne (mit 3TL Speisestärke vermischt BEVOR man sie zur kochenden Sauce gibt, dann flockt sie nicht aus) aufgekocht und mit Cayenne Pfeffer abgeschmeckt (anstelle des Chilis am Anfang, welches ich nicht dosieren kann 🙈). Mein Fazit: tolles Rezept, welches in verschiedenen Variationen noch öfters auf unserem Tisch landen wird. Danke dafür ☺️

05.04.2022 19:46
Antworten
Iddy

Heute habe ich dieses leckere Gericht nach gekocht . Zuerst habe ich die Brüste gesalzen und mit Pfeffer eingerieben und in der Pfanne von allen Seiten scharf angebraten .und auf das Gemüse gelegt .Das Gemüsebett bestand aus Paprika, Tomaten ,Zwiebeln und ganz viel Knobi. Den Bratensatz hab ich mit Hühnerbrühe abgelöscht und über die Brüste gegossen .Ich habe sie dann bei 150° für eine knappe dreiviertel Stunde in der Heissluftfriteuse fertig gegart. Dazu gab es türkische Reisnudeln Fazit war ,das es sehr lecker war . Das wird es bestimmt öfters geben 5***** LG Iddy

01.04.2022 03:53
Antworten
HansDerHustler

Hallo kassiopeia78, ich möchte dir hier meinen Dank aussprechen. Da ich sehr auf mein Gewicht achte und viel Sport treibe, esse ich so gut wie jeden Tag Hähnchen, doch so lecker wie das hier, hab ich es noch nie hinbekommen! Ich habe das Hähnchen vorher allerdings nicht angebraten, doch es war trotzdem köstlich. Für mich, als absoluten Anfänger, war das hier schon eine richtige Motivation, in Zukunft viel mehr selber zu kochen und zuzubereiten, statt mein Fleisch jedes mal in der Pfanne verbrennen zu lassen. Danke :)

24.08.2014 19:54
Antworten
Jazzylove14

war sehr lecker immer wieder gern

03.02.2014 15:57
Antworten
viechdoc

Hallo kassiopeia78 , sehr lecker . Ich hab den Hühnchen ein Bett aus Paprika und Zwiebeln bereitet, sie gewürzt , aber unangebraten draufgelegt , und nach 30 Minuten bei 180 ° Umluft waren sie wunderbar zart . Danke fürs schöne Rezept sagt der viechdoc

06.01.2011 12:17
Antworten
kassiopeia78

Freut mich, dass sie geschmeckt haben! :-)

17.02.2013 19:49
Antworten
Alf20658

So hab ichs auch gemacht, aber sonst nach Rezept, und so saftige Hänchenbrust hab ich noch nie gegessen. Danke fürs Rezept, ein Bild hab ich schon eingereicht.... Alle fünf Sterne.

01.09.2017 15:45
Antworten