Auberginen - Hack - Auflauf


Rezept speichern  Speichern

abgewandelte Moussaka

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.08.2010 618 kcal



Zutaten

für
2 Aubergine(n)
4 Kartoffel(n)
etwas Öl
Rosmarin
4 große Zwiebel(n)
1 evtl. Knoblauchzehe(n)
500 g Hackfleisch
Thymian
Chilipulver
4 Ei(er)
¼ Liter Milch
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
618
Eiweiß
37,85 g
Fett
39,31 g
Kohlenhydr.
27,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Auberginen in Scheiben schneiden, salzen und ca. 20 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Eine Auflaufform mit Öl auspinseln und die Kartoffeln darin verteilen. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen. Die Kartoffeln ca. 25 Minuten bei 200 Grad backen.

In dieser Zeit die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und würfeln und in etwas Öl glasig anbraten. Das Hackfleisch dazugeben und braun und krümelig braten. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Chili kräftig würzen.

Die Auberginenscheiben trocken tupfen und in einer Pfanne in 3-5 Minuten ohne Fett weich braten, zwischendurch wenden.

Auf den Kartoffeln das Hackfleisch verteilen. Die Auberginenscheiben dachziegelartig darauf legen und mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen. Die Eier mit der Milch verquirlen und gleichmäßig darüber gießen.

Den Auflauf weitere 25 Minuten bei 200 Grad backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

succubus123

Ich habe es heute ausprobiert weil ich genau die passenden Zutaten noch hier rumliegen hatte und nicht wußte was ich draus machen soll. Es war wirklich superlecker. Selbst meinem Mann und den Kindern hat es geschmeckt und die sind oft sehr kritisch, was neue Rezepte angeht. Ich habe mir das Kartoffelschälen allerdings gespart und habe sie mit Schale in Scheiben geschnitten und nur halb soviel Hack genommen (der Rest war leider schon weg). Also Daumen hoch!

16.04.2012 20:39
Antworten