Rhabarbersirup


Rezept speichern  Speichern

mit Zitrone

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 13.08.2010 3099 kcal



Zutaten

für
500 g Rhabarber
½ Liter Wasser
750 g Zucker
2 Zitrone(n), Saft davon

Nährwerte pro Portion

kcal
3099
Eiweiß
2,48 g
Fett
0,65 g
Kohlenhydr.
754,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Rhabarber waschen, in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Mit dem Wasser in einem großen Topf aufkochen und 20-30 Minuten köcheln lassen, oder bis der Rhabarber leicht zu Mus zerstoßen werden kann.
Durch ein Leinentuch abgießen und soviel Saft wie möglich herauspressen.
Den Saft wieder in den Topf geben, den Zucker hinzufügen und den Saft zum Kochen bringen. Auf niedriger Stufe 5 Minuten köcheln lassen. Ein wenig abkühlen lassen, den Zitronensaft hinzugeben und den Sirup heiß in Flaschen füllen und diese auf den Kopf stellen.

Im Keller oder Kühlschrank aufbewahren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

smoothie74

Habe heute zum ersten Mal Sirup eingekocht und dieses Rezept ausprobiert . Einfach nachzumachen. Und der Geschmack, einfach lecker. Aber statt der Zitrone, hab ich Konzentrat genommen

07.06.2016 13:45
Antworten
Chickendiver

Hallo, den Sirup kann man prima zum Eiswürfel einfrieren und damit Sekt oder Mineralwasser kühlen, lecker !!

07.06.2016 09:07
Antworten
dreichert1

sei gegrüßt was kann man alles mit dem sirup machen?

06.06.2016 07:15
Antworten
Sandybee

Hallo! Hab zum ersten Mal Rhabarber-Sirup gemacht und bin begeistert. Habe die doppelte Menge gemacht und war begeistert, wie einfach die Zubereitung ist. Geschmacklich ist der Sirup toll! Danke für das Rezept! Lg, Sandra

14.06.2015 20:37
Antworten
bärbelZ

Ich habe zum 1. mal Rhabarbersirup gekocht. Bin mal gespannt wie er schmeckt. Freu mich schon auf Rhabarberschorle. Danke für das Rezept.

11.05.2015 18:03
Antworten
schmecktdoch

Habe Schalenreste verwendet und fehlende Menge mit Rhabarberstangen ergänzt. Wasser habe ich auf 1 Liter erhöht. Ist herrlich intensiv und frisch im Geschmack geworden und hat duch die roten Schalen eine tolle farbe bekommen!

10.05.2015 18:16
Antworten
Goerti

Hallo, ich habe dieses Jahr auch Rhabarbersirup gekocht, allerdings habe ich wesentlich weniger Zucker genommen. Mit Wasser verdünnt schmeckt es einfach toll. Grüße Goerti

02.06.2013 17:45
Antworten