Braten
Eintopf
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hühnerkeulen mit Zucchini - Paprikasch

mit Haferflocken und ohne Paprikaschoten

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 12.08.2010



Zutaten

für
3 Hühnerkeule(n) (oder Hühner- bzw. Putenschnitzel)
200 g Zwiebel(n), gewürfelt
600 g Zucchini, geschält, entkernt und gewürfelt, ca 1cm,
180 ml Wasser
3 EL Paprikapulver, edelsüß
3 EL Haferflocken, zarte bzw. feine
6 EL Schlagsahne, (Obers)
Salz und Pfeffer
etwas Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die gewaschenen Hühnerkeulen im Gelenk teilen, mit Salz und Pfeffer würzen und in einer beschichteten Pfanne in etwas heißem Öl ca. 20 - 30 Minuten vorsichtig braten, bis sie eine schöne Farbe haben. (Wer die weiche Haut nicht mag, kann die Keulen auch durch Schnitzel ersetzen, dann natürlich nicht so lange braten)
Die Keulen aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
Überschüssiges Fett nach Belieben abgießen und die Zwiebelwürfel im restlichen Fett leicht anrösten, die Zucchiniwürfel dazugeben und bei großer Hitze etwas mitrösten. Paprikapulver darunter mischen, mit dem Wasser ablöschen, mit Pfeffer und Salz kräftig würzen und bei geschlossenem Deckel ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen. Haferflocken und Schlagobers darunter rühren, Hühnerkeulen in die Soße setzen und noch ca. 20 Minuten weiterdünsten, abschmecken.
Die Zucchini sollten nach dieser Zeit schön weich sein - so schmeckt es uns persönlich am besten, wer es lieber mit etwas Biss mag, lässt die ersten 20 Minuten Kochzeit einfach weg.

Als Beilage passen gut Salz- oder Pellkartoffel und Salat.
Ich verwende für dieses Gericht eine große Zucchini, die ich geschält und entkernt verwende (habe sie früher so meinen Kindern als Kohlrabi "verkauft", da sie Zucchini mit Schale nicht mochten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

förgi

Das Rezept habe ich mit Putenschnitzeln gemacht, die ich über Nacht in einer Marianade hatte. Sehr, sehr lecker! Ein Foto muß ich beim nächsten Mal machen - es war alles weggeputzt von meinen "Männern". LG förgi

31.07.2016 16:45
Antworten
kleinemama3

Hallo Gabi, auch wir haben Dein Rezept ausprobiert und es hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe dafür Hühnerkeulen UND Hähnchenbrustfilets genommen, damit bei uns auch wirklich jeder zufrieden war... ;-) Mit den Zwiebelwürfeln und der Zucchini (nicht geschält, nicht entkernt aber gewürfelt...) wurden auch noch gehackte Knoblauchzehen und rote Paprikawürfel mit angebraten - hat priiima gepasst! Vielen Dank für dieses schöne Rezept. Liebe Grüße kleinemama3

27.12.2012 21:08
Antworten
binchen59

Hallo Gabi, habe heute Dein Rezept ausprobiert und es hat uns lecker geschmeckt. Habe die Haferflocken weg gelassen. Fotos sind unterwegs. LG binchen

18.12.2012 13:10
Antworten
angelika1m

Halo Gabi, möchte dir an dieser Stelle auch für das einfache, aber sehr leckere Rezept mein Lob aussprechen. Wir hatten es mit Putenschnitzeln und Nudeln als Beilage. LG, Angelika

11.12.2012 15:20
Antworten
mima53

Hallo bei mir gab es heute dieses leckere Hühnerkeulen-Rezept mit Zucchini-Paprikasch ich habe es mit Hühnerbrüstl gekocht und das war in kurzer Zeit fertig, insgesamt hat es etwa 20 min gedauert - in die Sauce habe ich auch etwas scharfen Paprika rein gegeben, Haferflocken zum Saucebinden kannte ich nicht, aber das hat prima funktioniert - es gab Rosmarin-Kartofferl dazu und es hat mir sehr gut geschmeckt liebe Grüße Mima

08.12.2012 19:12
Antworten
kleinehobbits

Hallo Gabi, heute gabs bei uns die Hühnerkeulen mit Zucchini-Paprikasch. Diese waren superlecker, habe aber, wie fast immer, etwas abgewandelt. Habe Keulen und Gemüse angebraten, wie empfohlen. Aber dann alles in eine Auflaufform rein und im Ofen fertiggegart. Zum Gemüse dazu hab ich noch ein paar übrige Champignons dazu, dies hat bestens gepasst. Dazu gabs Reis! LG Silke

29.08.2011 20:45
Antworten
ManuGro

Hallo Gabi, heute gab es dieses feine Gericht bei uns. Ich musste meinen Mann zügeln, dass er nicht gleich alles alleine isst. Weich gekocht mögen wir die Zucchini auch lieber als mit Biss. Die Zucchini habe ich aber nicht geschält. Und als Beilage hatten wir Reis. Vielen Dank für das tolle Rezept. Ein Foto ist schon unterwegs. LG Manuela

29.07.2011 21:03
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo gabipan, bei uns gab es deine Gericht und es ist sehr lecker gewesen. Dazu ist es auch schnell gemacht, ich hatte die Zucchiniwürfel etwas kürzer am köcheln. Diese schmecken wunderbar zur Sauce und den Keulen. Wir hatten Salzkartoffeln dazu, was ebenfalls bestens passt. Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen hab vielen Dank. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

22.06.2011 15:32
Antworten