Patates Köfte - Kartoffel Buletten mit Bulgur


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 12.08.2010



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), möglichst mehlig kochende
3 Zwiebel(n)
1 EL Tomatenmark
2 EL Petersilie, fein gehackt
1 ½ Tasse Bulgur
Öl oder Butter
Salz
2 TL Pul Biber

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Kartoffeln gar kochen und schälen. Anschließend stampfen und mit etwas Salz würzen.

Etwas Butter oder Öl erhitzen und die fein gehackten Zwiebeln darin anbraten danach Tomatenmark dazugeben und alles ca. 2 Minuten braten. Bulgur in einer Schüssel mit so viel kochendem Wasser übergießen, bis er bedeckt ist, und ziehen lassen.

Den gequollenen Bulgur mit Petersilie, den Zwiebeln und dem Tomatenmark zu den Kartoffeln geben und alles verkneten. Mit Salz und Pul biber abschmecken. Kleine Kugeln formen, etwas flach drücken und im Backofen bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen.

Zuletzt in einem Topf ca. 4 EL Butter oder Öl erhitzen und die auf Tellern angerichteten Köfte damit beträufeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Küchenfee_zaubert_leckeres

Ich fand die Köfte ziemlich trocken. Die Kartoffeln habe ich gar nicht richtig rausgeschmeckt. Es war sehr Bulgur lastig. Ich denke, dass es besser wäre Mengenangaben in Gramm und nicht in Tassen zu machen. Ich habe zwar einen Meßbecher der als Tasse angegeben ist, bin aber der Meinung, dass viel zu viel Bulgur in den Köfte war. Eigentlich müsste es Bulgur Köfte und nicht Patates Köfte heißen.

24.07.2021 13:54
Antworten
Llil

Wieso muss man das denn noch in den Ofen tun die Zutaten sind doch schon alle gar ?

14.05.2020 17:26
Antworten
minecik

Perfekt und sogar Vegangerecht :) hab noch Salat dazu gemacht

01.02.2020 18:28
Antworten
Puschelpam

Einfach bis das Wasser komplett aufgesogen wurde. Dauert in der Regel knapp 5-10 Minuten... also nicht lange. Viel Erfolg

27.01.2020 20:12
Antworten
Du424

Hallo ich habe eine Frage ich habe noch nie bulgur gemacht, wie lange muss ich den Bulger in der Schüssel ziehen lassen

13.01.2020 13:37
Antworten
Marie38

Außerhalb der Rezeptbewertung: 10 Punkte für das Pacman-Foto von SupervisorRat! Lg, Marie

18.12.2010 15:11
Antworten
Muschel77

Hi, Feinen oder groben Bulgur???? LG Muschel

14.12.2010 12:50
Antworten
sunuy

Ich denke die Rezept-Autorin meint feinen Bulgur. Den groben müsste man ja extra noch kochen, da würde bloßes Einweichen nicht reichen und bei Köfte wird generell immer der Feine genommen. Ich hoffe, ich konnte helfen.

17.12.2010 21:08
Antworten
RChris78

Hatte leider keine Paprikaflocken. Trotzdem waren die Taler eine leckere Sache! Bilder sind unterwegs. Liebe Grüße, Christine

30.08.2010 20:32
Antworten
Mama82

Freut mich das sie dir geschmeckt haben.

02.09.2010 15:34
Antworten