Dinkelbrötchen a la Maja


Rezept speichern  Speichern

nach Belieben auch mit Körnern oder Mohn

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 11.08.2010 392 kcal



Zutaten

für
500 g Dinkelmehl (Vollkorn)
345 ml Wasser, lauwarmes
1 Tüte/n Hefe, 25g
1 ½ TL Salz
1 TL Zucker
3 EL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
392
Eiweiß
12,60 g
Fett
6,02 g
Kohlenhydr.
68,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Das Mehl mit allen Zutaten zusammen gut mit dem Rührgerät durchkneten - am besten die Hefe in einem Messbecher mit dem lauwarmen Wasser auflösen bevor man es zu dem Mehl, Zucker und Salz gibt.
Dann alles 45 Minuten an einem warmen Platz abgedeckt gehen lassen.

Danach mit etwas Mehl erneut bestäuben und 8 - 10 Brötchen daraus formen - diese dann mit etwas Wasser einreiben und eine feuerfeste Form mit Wasser gefüllt in den Backofen stellen.

Die Brötchen dann zunächst im auf 50 Grad vorgeheizten Backofen 10 Minuten gehen lassen. Danach auf 230 Grad hoch regeln und je nach Geschmack zwischen 14 - 17 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CookingMama77

Habe heut die Brötchen gemacht und sie sind sehr lecker. Ich habe 9 Brötchen aus dem Teig bekommen, das letzte etwas kleiner als die anderen. Das war das einzigste was einigermaßen die Form behalten hat, die anderen sind auseinander gelaufen. Was hab ich falsch gemacht? Zu groß geformt? Hätte mehr Mehl reingemusst? Ansonsten wirklich lecker!!

22.03.2020 09:41
Antworten
Chriju1710

Hallo, hab frische Hefe genommen, leider mehr Fladen als Brötchen wie ein Brötchen aber hab wohl was falsch gemacht. Dinkel schmeckt mir nicht, die Erfahrung bin ich reicher, dennoch gesünder wie Weißmehl und auch verträglicher bei Magenproblemen. Vielleicht schreiben ja noch weitere Bäcker hier mal zu wie fest der Teig sein müsste damit es Brötchen werden.

22.12.2018 10:09
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, danke für das tolle Rezept ich habe die Brötchen etwas früher raus geholt, die wurden am nächsten Tag aufgebacken waren wie frisch gebacken. LG Omaskröte

26.10.2018 16:56
Antworten
schaech001

Hallo, die Brötchen sind wunderbar geworden. Liebe Grüße Christine

17.08.2018 17:29
Antworten
daniela__71

das sind sehr gute brötchen lg daniela

29.01.2015 08:15
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Ich habe heute aus der Teigmenge 15 Minibrötchen gebacken. In den Teig habe ich noch ein paar Sonnenblumenkerne reingemischt und obendrauf auch noch ein paar Sonnenblumenkerne bzw. Haferflocken als Verzierung. Kürbiskerne hätten auch gepasst, die kommen dann nächstes Mal dran. Bei dem Rezept sind den Varianten ja keine Grenzen gesetzt. Die Brötchen sind sehr lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept, backe ich sehr gerne wieder. Viele Grüsse, Denelu

09.08.2014 13:53
Antworten
anna0504

Danke für die schnelle Antwort :-)

03.06.2013 16:05
Antworten
Maja72

Na klar geht das - ich würde dennoch einige zum Schluss obenauf verteilen Gruss Mario

03.06.2013 14:02
Antworten
anna0504

Hallo Maja72, kann ich die Körner (Sonnenblumenkerne) auch mit in den Teig geben? Lieben Gruß anna0504

03.06.2013 13:50
Antworten