Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.08.2010
gespeichert: 17 (0)*
gedruckt: 230 (7)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
22.545 Beiträge (ø3,59/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
4 m.-große Fischfilet(s), (Filetstücke vom Kingklip)
450 g Bandnudeln, dünne (Linguine) je 150 g rot, gelb und schwarz
1 m.-große Schalotte(n)
100 ml Weißwein
400 ml Fischfond
250 ml Schlagsahne, frisch
 einige Safranfäden
  Salz und Pfeffer
  Chilipulver
50 g Butter (evtl.)
50 g Mehl (evtl.)
1 EL Butterschmalz (Ghee) zum Braten

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Fischfilets waschen, trocken tupfen und halbieren. Im Butterschmalz zunächst von der Hautseite anbraten, bis sie etwa zur Hälfte gegart sind. Dann wenden, kurz auf der anderen Seite anbraten und dann auf einem vorgewärmten Teller im Ofen bei ca. 60° warm halten.

Im Bratsatz die klein geschnittenen Schalottenwürfel anschwitzen, mit Wein und Fischfond ablöschen und in einer Kasserolle mit der Schlagsahne etwas einreduzieren lassen. Mit Safran, Salz und Pfeffer würzen und mit dem Mixer aufschlagen. Falls die Sauce noch zu flüssig sein sollte, mit etwas Mehlbutter binden.

In einem großen Topf die farbigen Nudeln durcheinander nach Packungsvorschrift garen, oder, falls, selbstgemacht*, nur kurz garen. Abgießen und auf jeden Teller ein schwarz-rot-gelbes Nudelnest setzen. Je zwei Filetstücke darauf setzen und die Sauce angießen.

Die Pasta ist schwarz-rot-gold (naja, wenn man die Sauce mitrechnet, schon!) und der Kingklip ist ein vorzüglich schmeckender edler Speisefisch, der vor den Küsten Namibias und Südafrikas lebt und schwimmt.

Leider hatte ich keine Idee für einen Fußball ...;o)

*Selbst gemachte Nudeln kann man mit Sepiatinte schwarz färben, mit Paprika, Tomatenmark und/oder Rote-Bete-Saft rot und mit Safran gelb. Dann dauert die Zubereitung aber länger als hier unten angegeben.