Parfait von weißer Schokolade


Rezept speichern  Speichern

auf Erdbeer - Rhabarber - Ragout

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. pfiffig 11.08.2010



Zutaten

für
1 Ei(er)
1 Eigelb
1 EL Zucker
200 g Schokolade, weiße
300 g Sahne
4 cl Likör, (Holunderblütenlikör)
5 cl Orangenlikör
2 Blätter Gelatine, eingeweicht
600 g Rhabarber
200 ml Grenadine
1 EL Zucker
1 Vanilleschote(n), das Mark ausgeschabt
1 TL Orange(n), abgezogene Zesten
1 TL Stärkemehl
400 g Erdbeeren
1 TL Puderzucker
evtl. Minze, einige Blättchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 45 Minuten
Ei, Eigelb und Zucker in einer Schüssel über heißem Wasser schaumig rühren, bis keine flüssigen Anteile mehr vorhanden sind. Den Holunderlikör mit 2 cl Orangenlikör mischen, erwärmen, die ausgedrückte Gelatine darin auflösen und dies zügig unter die Schaummasse rühren. Die Schokolade zerkleinern und im Wasserbad langsam schmelzen. Die geschmolzene Schokolade mit der Schaummasse glatt rühren. Abkühlen lassen. Die Sahne nicht zu steif schlagen und nach und nach unter die abgekühlte Eier-Schoko-Masse heben. In eine mit Frischhaltefolie ausgekleidete Terrinenform (Füllmenge 1 Liter) geben (Frischhaltefolie ist sehr wichtig, da man das Parfait sonst nicht mehr aus der Form bekommt!) und das Parfait im Tiefkühlfach mindestens 5 bis 6 Stunden gefrieren lassen.

Zum Parfait passt hervorragend ein Erbeer-Rhabarber-Ragout, da die Süße des Parfaits großartig mit der leichten Säure des Ragouts harmoniert.

Den Rhabarber dünn schälen, in 2 cm schräge Stücke schneiden und abhängig von der Dicke der Rhabarberstangen die Stücke evtl. noch ein mal der Länge nach halbieren. Den Rhabarber in eine flache Form geben. Grenadine mit Zucker, Vanillemark, Vanilleschote, Orangenzesten und 1 cl Orangenlikör vermischen und über den Rhabarber gießen. Mit Alufolie abdecken und im Backofen bei 80°C 2 Stunden ziehen lassen. Die Rhabarberstücke vorsichtig herausheben (nicht gießen!), den Sud kurz aufkochen lassen und mit der angerührten Stärke leicht binden. Den gebundenen Sud abkühlen lassen und den Rhabarber in den kalten Sud geben.

Die Erdbeeren ja nach Größe halbieren oder vierteln (die Größe der Erdbeerstücke auf die Größe der Rhabarberstücke abstimmen) und mit Puderzucker und 2 cl Orangenlikör mindestens 30 Minuten marinieren.

Zum Servieren die Erdbeeren vorsichtig mit dem Rhabarberragout vermischen und das Parfait darauf anrichten. Evtl. mit Minzblättchen garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pheebz

Schade, dass es Ihnen nicht so geschmeckt hat. Die Geschmäcker sind in der Tat verschieden. Ich hab das Rezept schon sehr, sehr oft für Gäste gemacht und bisher ist nie etwas übrig geblieben, sondern alle haben nach mehr geschrien ;)

23.06.2011 12:23
Antworten
Ohnefix

Hallo, leider konnte uns das Parfait geschmacklich gar nicht überzeugen. Von der weißehn Schokolade war am Ende nichts mehr zu schmecken. Das würde ich nicht nochmal machen. Naja, die Geschmäcker sind verschieden, sonst hätten Sie selbst Ihr eigenes Rezept ja nicht mit 5 Sternen gelobt. Grüße, Ohnefix

23.06.2011 10:42
Antworten
pheebz

Wenn man sich die Mühe mit dem Ragout sparen will, schmeckt das Prfait auch mit Obstsaucen (Kiwi, Himbeere, Mango) seeeehr gut, wie mir gestern von 10 Leuten bestätigt wurde ;)

24.10.2010 16:05
Antworten