Spiegeleierkuchen ohne Puddingcreme

Spiegeleierkuchen ohne Puddingcreme

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. simpel 31.01.2004



Zutaten

für
200 g Butter oder Margarine
170 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
3 Ei(er)
200 g Mehl
1 Pkt. Backpulver
½ Zitrone(n)
600 g saure Sahne oder Schmand 15-25%
150 g Naturjoghurt
75 g Zucker
6 Blatt Gelatine, weiße
250 g Schlagsahne
15 Aprikose(n), halbiert, aus der Dose
1 Pkt. Tortenguss, weißer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 40 Minuten
Fett mit Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig schlagen, Eier dazugeben und gut durchschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver dazusieben und nochmals gut durch rühren. Den Teig auf ein gefettetes Blech streichen (ich nehme eines mit einem höheren Rand, Größe ca. 30x45 cm) und im vorgeheizten Backofen mit Umluft bei 175 Grad ca. 20-25 Minuten backen. Ohne Umluft bitte auf 180 Grad aufheizen.
Den Teig abkühlen lassen. Für den Guss die saure Sahne mit dem Joghurt, Zucker und Saft der halben Zitrone verrühren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und bei milder Hitze auflösen. Einige EL der Creme zur Gelatine rühren, dann diese zur restlichen Creme geben. Wenn die Masse zu gelieren beginnt, die geschlagene Sahne unterziehen. Die Creme dann auf dem Boden verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen.
Den Kuchen in 15 Stücke schneiden und auf jedes Stück eine halbe Aprikose legen (vorher abtropfen lassen) und die Aprikosenhälften löffelweise mit heißem Tortenguss bestreichen. Nochmals gut durchkühlen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Greta

Hallo ! Lecker auch mit Vollkornmehl (Dinkel) ,Vollrohrzucker oder Honig :-) liebe Grüsse Greta

30.05.2005 08:23
Antworten