Apfelkrapfen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ergibt etwa 9 Stück, reicht für 2-3 Personen

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
 (401 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 11.08.2010 1136 kcal



Zutaten

für
2 Ei(er)
40 g Zucker
70 g Mehl
1 Pck. Puddingpulver, Vanille-
1 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
60 g Quark (Topfen)
etwas Zitronensaft
1 großer Apfel, oder 2 kleinere
Butterschmalz, zum Ausbacken
Puderzucker
Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
1136
Eiweiß
31,07 g
Fett
40,27 g
Kohlenhydr.
162,99 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Menge reicht für ca. 9 Stück, 2-3 Personen.

Eier mit Zucker schaumig rühren, dann das mit Backpulver vermischte Mehl, Puddingpulver, Salz, Zitronensaft, Topfen einrühren, zuletzt den Apfel mit der Schale grob raspeln und unterheben.
Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen, dann gleich etwas Hitze reduzieren, je einen gehäuften Esslöffel Teig hinein geben und bds. backen.
Die fertigen Apfelkrapfen auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit Zucker/Zimt bestreuen, dazu passt Obstmus, Pudding.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

drucietaylor

Tolles Rezept, allerdings habe ich es verdoppelt, den Quark durch Mascarpone (250g mit einem Schuss Milch glatt gerührt, damit sie die Konsistenz von Quark bekam) und das Schmalz durch Palmin ersetzt, sind sehr lecker und fluffig geworden. Meine Familie hat sich draufgestürzt und ich war nicht verzweifelt, weil sie echt schnell gemacht sind.

16.07.2022 21:48
Antworten
Nuedelchen

Hallo Mima, danke fürs tolle Rezept, heute für meine Enkelchen und uns gemacht, sind sehr gut angekommen👍. Ich würde beim nächsten Mal nur ein halbes Päckchen Vanille Pudding rein tun, war mir persönlich zu vanillig. Aber jeder hat ja einen anderen Geschmack 😁 Auf jeden Fall ein super schnelles und tolles Rezept. Liebe Grüße Heidi

17.05.2022 19:54
Antworten
Flocky22

Gerade gemacht, schnell zubereitet mega lecker 😋 und so schön locker, toll 5Sternchenund noch mehr, ich hab ca. 100g Quark rein u. 4kleine Äpfel dazu

25.04.2022 14:40
Antworten
Bimbi2308

Ich habe das Rezept ausprobiert und im Waffeleisen gebacken. Natürlich fehlt das das buttrige Aroma vom Butterschmalz. War aber trotzdem sehr lecker. Werde beim nächsten Mal das Waffeleisen etwas einfetten. Dann ist auch noch das Aroma da.

10.11.2021 13:49
Antworten
Bhogella

Hallo, Puddingpulver besteht zu fast 100 % aus Speisestärke (plus etwas Aroma und Farbstoff). 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver zum Kochen enthält 37 g Pulver, du kannst also statt des Puddingpulvers 37 g Speisestärke verwenden. Evtl. solltest du den Teig dann zusätzlich mit etwas gemahlener Vanille oder geriebener Zitronenschale aromatisieren. LG, Bhogella

05.10.2021 18:39
Antworten
kleinemama3

Hallo Mima, auch bei uns gab es vor Kurzem Deine Apfelkrapfen als süße Hauptspeise mit Apfelmus und etwas Zucker. Sie sind schnell gemacht und soo lecker - beste Voraussetzungen also für eine ganze Hand voll Sternchen... ;-) Vielen Dank für dieses schöne Rezept. Liebe Grüße kleinemama3

07.05.2012 19:53
Antworten
ginni1866

liebe mima, ich hatte heute appetit auf etwas süßes und habe mir diese leckeren apfelkrapfen gemacht. und zwar nicht als dessert, sondern als süße hauptspeise mit apfelmus. :-)) es hat alles wunderbar gepasst. vielen dank für dieses schöne rezept! ein foto ist unterwegs. glg ginni

06.12.2011 18:41
Antworten
mima53

Hallo liebe Ginni , schön, dass dir diese feinen Apfelkrapfen auch so gut gelungen sind und auch so gut geschmeckt haben ich freue mich auch sehr für die tolle Bewertung und über deinen netten Kommentar liebe Grüße Mima

06.01.2012 16:25
Antworten
anemone76

Hallo Mima! Heute habe ich deine Apfelkrapfen mit Vanillepudding gemacht. Sie waren superlecker und das schönste, sogar meine Tochter hat es ohne zu meckern gegessen und gemeint das ich das mal wieder machen kann! Habe gerade festgestellt, das ich den Puderzucker und Zimt vergessen habe, das mach ich dann das nächste mal drüber. Leider gibts kein Bild, dazu waren sie zu schnell weg! Lg Mel

05.09.2010 13:46
Antworten
mima53

Liebe Mel schön, dass diese Apfelkrapfen deiner kleinen Tochter auch so gut geschmeckt haben und dass alles so gut geklappt hat dankeschön fürs Ausprobieren und auch für deine super Rezeptbewertung- ich freue mich liebe Grüße Mima

16.09.2010 21:28
Antworten