Bewertung
(1) Ø2,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.08.2010
gespeichert: 15 (0)*
gedruckt: 566 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.10.2007
224 Beiträge (ø0,05/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für das Gemüse:
500 g Spargel, weißer
500 g Spargel, grüner
100 g Zuckerschote(n)
1 Bund Möhre(n), junge mit Grün (ca. 200 g)
1 EL Butter
300 ml Gemüsebrühe
50 ml Weißwein
50 ml Sahne
2 EL Saucenbinder, hell
  Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
  Zitronenmelisse, einige Blättchen, fein gehackt
  Für den Fisch:
Fischfilet(s), (Zanderfilets) mit Haut (à ca, 200 g)
  Zitronensaft
  Salz
  Zitronenpfeffer
2 EL Mehl
2 EL Öl
80 g Nordseekrabben, küchenfretig
1 EL Limettensaft
  Pfefferbeeren, rosa, rosa, grob geschrotet

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Spargel putzen, weißen Spargel ganz, beim grünen Spargel nur das untere Drittel schälen und den Spargel in circa 5 Zentimeter lange Stücke schneiden. Die Zuckerschoten waschen und ggf. abfädeln. Die Möhren waschen und schälen, dabei etwas Grün (2-4 cm) stehen lassen.

Die Butter erhitzen, die Möhren dazugeben und unter gelegentlichem Wenden ca. 5 Minuten sanft braten. Den Spargel zufügen und ebenfalls anbraten. Brühe und Weißwein angießen, aufkochen lassen und abgedeckt circa 10 Minuten köcheln lassen. Die Zuckerschoten zufügen und kurz mit erhitzen.

Die Zanderfilets waschen, trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Zitronenpfeffer würzen, mehlieren und in erhitztem Öl von beiden Seiten rasch braten. Die Krabben waschen, mit Limettensaft beträufeln, mit rosa Pfeffer würzen und kurz zu dem Zander mit in die Pfanne geben.

Das Spargelragout mit Sahne verfeinern, mit hellem Soßenbinder andicken und mit Salz, Pfeffer und Zitronenmelisse abschmecken. Den Zander mit den Krabben, dem Spargelragout und nach Wunsch mit kleinen Röstkartoffeln servieren.